31.01.2023 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Dr. Stephan Keller zieht Bilanz nach zwei Jahren

Dr. Stephan Keller zieht Bilanz nach zwei Jahren

Düsseldorfs Oberbürgermeister blickt zurück

Am 2. November 2022 ist Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller zwei Jahre im Amt. In einer Pressekonferenz zog er Bilanz und gab einen Ausblick auf die Zukunft.

Dr. Stephan Keller zieht Bilanz nach zwei Jahren

Düsseldorf - Seit dem 1. November 2020 ist Dr. Stephan Keller Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf. Nun zog Keller Bilanz zu seinen ersten zwei Jahren im Amt:

Radwegeausbau
Mit dem Konzept der Radleitrouten legt die Stadt den Fokus auf den Ausbau zusammenhängender Radverkehrsachsen, die das Radhauptnetz sinnvoll ergänzen und den Ausbau der Radinfrastruktur in Düsseldorf weiter vorantreiben. Zwei Radleitrouten wurden bereits vom Stadtrat beschlossen. Die Planungsarbeiten laufen und die ersten beiden Teilstücke wurden bereits gebaut.

Mit der Fertigstellung der Rad- und Fußverkehrs-Rampe am Joseph-Beuys-Ufer wurde der ersten Bauabschnitt der Radleitroute Nord-Süd (West) realisiert. Anfang 2023 geht es im Anschluss direkt mit der Sanierung des Robert-Lehr-Ufers bis zur Theodor-Heuss-Brücke weiter. Die Radleitroute 1 – Nord-Süd (West) führt über knapp 10 Kilometer Länge vom nördlichen Stadtgebiet bis zum Südring. Die Gesamtkosten betragen knapp 15 Millionen Euro.

Bei der Radleitroute West-Ost, die auf rund 12 Kilometer von der Böhlerstraße in Heerdt bis zum Neusser Tor in Gerresheim führen soll, wurde mit dem Ausbau der Hofgartenrampe ein erstes Teilstück der Route schon im Oktober 2022 fertiggestellt. Mit dem Anschluss an den beliebten Rheinradweg, über den auch die erste Radleitroute Nord-Süd (West) führen wird, ist an der Hofgartenrampe und der Oederallee in diesem Jahr ein zentraler Verkehrsknoten für den Radverkehr in Düsseldorf entstanden.

Ein Gesamtkonzept, das weitere Radleitrouten enthält, wurde bereits erarbeitet. Anfang 2023 soll dieses dann ebenfalls vom Ordnungs- und Verkehrsausschuss und Stadtrat beschlossen werden.

ÖPNV-Ausbau
Unter dem Namen RheinTakt werden die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Rheinbahn den Nahverkehr in Düsseldorf stärken. Im Mittelpunkt des Projekts steht das Schienennetz als Rückgrat des Angebots der Rheinbahn. Kernpunkte sind der Aufbau eines einheitlichen Taktschemas und das Angleichen des Takts aller Rheinbahnlinien untereinander sowie mit der S-Bahn und mit den Linien im Umland. Auch im Busnetz wird der RheinTakt spürbar: Die bestehenden Linien werden an den neuen Standard im Bahnnetz angeglichen und bei vielen Linien werden Lücken im Taktangebot geschlossen.

Digitalisierung
Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich zum Ziel gesetzt, eine bestmögliche Datenanbindung im Stadtgebiet für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke bereitzustellen. Im vergangenen Jahr erlebte die Stadt einen Schub im Ausbau dieser Datennetze mit Glasfaser und 5G-Mobilfunk. Der Fortschritte im Vergleich zum Vorjahr ist in der Stadt schon deutlich zu erkennen.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Nach der Corona-Pandemie, der völkerrechtswidrigen Invasion Russlands in die Ukraine und der Gasmangellage in Folge des Krieges ist klar, dass uns unvorhergesehene Ereignisse mit radikaler Auswirkung auf unsere Stadt auch in den kommenden Jahren meiner Amtszeit ereilen können. Aber die letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass wir es schaffen uns gleichzeitig um diese Krisen zu kümmern und die Stadt nach vorne zu bringen. Sie alle kennen die krisenbedingten finanziellen Auswirkungen. Und dennoch zeigen wir jeden Tag eindrucksvoll, dass sich solidarisches Handeln und das Streben nach Erstklassigkeit nicht ausschließen. Und dafür stehe ich als Oberbürgemeister."


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH