Deutschland zittert sich ins Achtelfinale

Ungarn schießt DFB-Elf beinahe aus der EM

Die deutsche Nationalmannschaft hat am Mittwoch, 23. Juni 2021, gegen Ungarn mit einem knappen Unentschieden das Weiterkommen ins EM-Achtelfinale gesichert.

Düsseldorf - Nach dem spielerischen Befreiungsschlag gegen Portugal ist die deutsche Nationalmannschaft gegen Ungarn über weite Strecken verhalten aufgetreten. Viel Ballbesitz, jedoch wenig Kreativität im Spiel nach vorn, gepaart mit unnötigen Ballverlusten und verfehlendem Zug aufs Tor des Gegners.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw tat sich schwer Räume gegen die tief stehende Mannschaft aus Ungarn zu finden. Angriffe verpufften am Abwehrbollwerk des Gegners und hohe Flanken kamen zu ungenau in den Strafraum. In der 11. Spielminute deckte die ungarische Mannschaft dann eine weitere Schwäche der DFB-Elf auf - das schnelle Umschaltspiel nach hinten. Ein schneller Konter und eine Flanke in den Strafraum reichten, um die deutsche Hintermannschaft auszuhebeln. Adam Szalai köpfte den Ball an Manuel Neuer vorbei ins Netz. Führung für die Ungarn. Zu diesem Zeitpunkt wären die Deutschen raus gewesen. Und mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich vorerst nicht viel. Die Ungarn verteidigten ihre Führung clever und die DFB-Elf biss sich die Zähne aus. In der 66. Minute sollte das Spiel dann etwas mehr Tempo aufbauen. Kimmich schlägt den Ball nach einem Standard in den ungarischen Strafraum, Torwart Gulasci patzte und flog am Ball vorbei. So konnte Hummels den Ball für Havertz auflegen, der den Ausgleich erzielte. Nach kurzer Euphorie jedoch direkt die kalte Dusche. Ungarn drängte nach dem Wiederanstoß aufs deutsche Tor. Die Abwehr bekam den Ball nicht unter Kontrolle und Andras Schäfer köpfte den Ball an Neuer vorbei. Ungarn lag wieder vorn.

Ab jetzt folgten bange Minuten für die DFB-Elf. Das EM-Aus rückte in greifbare Nähe. Dann der erlösende Paukenschlag kurz vor Ende der Partie. Der eingewechselte Musiala erkämpfte sich vor dem Strafraum der Ungarn den Ball, spielte den Ball schön auf Goretzka, der weiter zu Werner. Werners Schuss prallte vom ungarischen Abwehrbollwerk ab und direkt vor Goretzka's Schlappen, der den Ball mit Vollspann ins Netz befördert - 2:2-Ausgleich!

Mit diesem Ergebnis endete die Partie dann auch. Deutschland wendet das EM-Aus ab und zittert sich gegen starke Ungarn ins Achtelfinale. Dort wartet jetzt ein ganz anderes Kaliber auf die DFB-Elf. Am kommenden Dienstag, 29. Juni 2021, muss die Mannschaft von Joachim Löw nun im Wembley Stadion gegen England ran.