Deutscher Buchpreis 2022 wird in Frankfurt am Main verliehen

Gewinner erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wird im Römer der Deutsche Buchpreis für den Roman des Jahres verliehen.

Frankfurt - Nominiert sind sechs Werke der Schriftsteller Fatma Aydemir, Kristine Bilkau, Daniela Dröscher, Jan Faktor, Kim de l'Horizon und Eckhart Nickel. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro, alle anderen Nominierten jeweils 2500 Euro. Im vergangenen Jahr erhielt Antje Rávik Strubel den Preis für ihr Werk "Blaue Frau".

Am Mittwoch beginnt in Frankfurt am Main die Buchmesse, die wieder in Präsenz stattfindet. Gastland ist Spanien. Da die Messe 2020 überwiegend digital stattfand, verschoben die bereits feststehenden Gastländer ihren Auftritt um jeweils ein Jahr. 2021 fand die Messe teils in Präsenz und teils digital statt. Zur jüngsten Ausrichtung in Präsenz waren 2019 rund 302.000 Besucher zur Messe gekommen.

© 2022 AFP