Deutsche Bahn will 2021 so viele Nachwuchskräfte einstellen wie nie

5000 Auszubildende und dual Studierende vorgesehen

Die Deutsche Bahn will trotz Corona-Krise 2021 so viele Nachwuchskräfte einstellen wie nie.

Berlin - Rund 5000 Auszubildende und dual Studierende sollen in den Konzern kommen, 300 mehr als im vergangenen Jahr, wie die Bahn am Freitag der Nachrichtenagentur AFP mitteilte. Insgesamt will sie demnach 2021 "mindestens 18.000 Einstellungszusagen erteilen".

DB-Personalvorstand Martin Seiler verwies auf die im Rahmen der Zukunftsstrategie "Starke Schiene" notwendigen Investitionen in neues Personal. "Wir brauchen für unsere großen Aufgaben die tatkräftige Unterstützung unserer Nachwuchskräfte", erklärte er. Außerdem betonte Seiler: "Seit 2016 haben mehr als 19.000 Nachwuchskräfte bei der DB angefangen."

Wegen der Pandemie hätten die Nachwuchskräfte aktuell "verständlicherweise einen höheren Informationsbedarf noch vor Beginn ihrer beruflichen Laufbahn", erklärte die Bahn. Der Konzern bereite sie "mit einem guten Dutzend E-Mails" vor, stelle jedem Neueinsteiger ein Tablet und schule seine Ausbilder auf Wunsch beim Thema Digitales Lehren.

Die Bahn bietet nach eigenen Angaben rund 50 Ausbildungsberufe an. Die meisten Azubis sollen demnach 2021 als Fahrdienstleiter und Lokführer anfangen, gefolgt von Elektrotechnikern.

(xity, AFP)