23.01.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der Januar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Januar in der Tonhalle Düsseldorf

Programm zum Start ins neue Jahr

Der Jahresauftakt der Tonhalle steht ganz im Zeichen des Minimalismus: Das diesjährige "Schönes Wochenende Festival" widmet sich den "Masters of Minimal" - darunter Steve Reich, Philip Glass und Brandt Brauer Frick.

Düsseldorf - Außerdem setzt Adam Fischer im Januar seinen Mahler-Zyklus fort und Stargeigerin Julia Fischer ist zu Gast.

Sternzeichen – Mahler-Zyklus
Mahlers "Lied von der Erde": Am 12., 14. und 15. Januar wird der vielbejubelte Mahler-Zyklus von Adam Fischer in der Tonhalle weitergesponnen. Dieses Mal steht "Das Lied von der Erde“ auf dem Programm: Ein Werk, das von der immensen, mal zarten, mal üppigen Klangpracht, von tiefer Wehmut, großen Stimmen und großem Orchester lebt – eine ausgezeichnete Voraussetzung für die Düsseldorfer Symphoniker unter Principal Conductor Adam Fischer.

Schönes Wochenende Festival: Masters of Minimal
Vom 18. bis 20. Januar feiert „Schönes Wochenende - Das Festival für modernes Hören" in der Tonhalle und im NRW-Forum die großen Meister der Minimal Music und ihre Enkelkinder. Zu hören sind Klassiker wie Steve Reich, Julius Eastman und Philip Glass, aber auch moderne Ensembles wie Brandt Brauer Frick. Das Festival präsentiert zum einen die Größen aus der Frühzeit des amerikanischen Minimal und zeigt zum anderen, was diese Musik heute noch so besonders macht: ihre Fähigkeit, sich mit verschiedensten Formen gegenwärtiger Musik zu verbinden - sei es Jazz, Experimental, Pop oder Techno. "Master of Minimal" umfasst drei Konzerte und eine lange Filmnacht.

Konzert des Jugendsinfonieorchesters: Beethoven & Rachmaninov
Konzert junger Musiker: Am 21. Januar tritt das Jugendsinfonieorchester der Tonhalle Düsseldorf unter der Leitung von Ernst von Marschall auf. Auf dem Programm steht neben Rachmaninows Symphonischen Tänzen und Beethovens Violinkonzert in D-Dur mit Solistin Julia Heuseler eine Auftragskomposition des jungen Düsseldorfer Komponisten Daniel Rheinbay. Die Reihe "Big Bang" bietet eine Möglichkeit für talentierte Nachwuchs-Orchestermusiker aus ganze NRW, an der Stelle aufzutreten, wo sonst die Düsseldorfer Symphoniker konzertieren: im großen Mendelssohn-Saal der Tonhalle.

Julia Fischer Quartett
Am 31. Januar ist Stargeigerin Julia Fischer mit ihrem Quartett in der Tonhalle zu Gast. In der Kammermusikreihe "Raumstation" spielen die vier Spitzensolisten Streichquartette von Beethoven, Janácek und Schubert. Julia Fischer gehört seit Jahren zu den weltweit gefragtesten Geigerinnen und wurde 2006 als jüngste Professorin Deutschlands an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main berufen. In der Tonhalle trat sie zuletzt 2014 mit den Düsseldorfer Symphonikern auf.


Copyright 2016 © Xity Online GmbH