21.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der Brexit und die Zukunft der Europäischen Union

Der Brexit und die Zukunft der Europäischen Union

McAllister: "Brexit ist eine Lose-Lose-Situation"

Am Montag, 04. November 2019, fand in der Industrie und Handelskammer in Düsseldorf eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Die Zukunft der Europäischen Union" statt. Thema war hier der Brexit und seine Folgen für die EU.

Düsseldorf - Als Keynotespeaker konnte die IHK David McAllister, Mitglied des Europäischen Parlaments, gewinnen. Er weiß, wie angespannt die Lage in Großbritannien derzeit ist. „Wir müssen den Ausgang der Unterhauswahlen am 12. Dezember abwarten, denn davon wird abhängig sein, wie es weitergeht,“ erklärt McAllister im xity-Interview. "Da gibt es die Konservativen unter Premierminister Johnson, die für einen geregelten Brexit werben, es gibt die Laborparty, die mit dem Versprechen eines zweiten Referendums in den Wahlkampf geht und es gibt die Liberaldemokraten, die in jedem Fall gegen den Brexit sind und den Antrag zurückziehen wollen. Jetzt müssen die Menschen im Vereinigten Königreich eine Entscheidung treffen."

Das Thema Brexit sorgt immer wieder für Diskussionen, deshalb ist es in Großbritannien bisher noch nicht gelungen, eine Entscheidung zu treffen. "Der Brexit ist ein toxisches Thema, dass die Bevölkerung spaltet," so McAllister, "Und was wir seit 2016 gesehen haben ist, dass es zwar eine Mehrheit in einer Volksabstimmung gab, aber es gibt eben keine Parlamentarische Mehrheit für den Brexit."

Im Falle eines Brexit hätte der Ausstieg der Vereinigten Königreiche aus der EU einen großen Einfluss auf die Wirtschaft, nicht nur in Großbritannien, sondern auch bei uns auf dem Festland. "Der Brexit ist eine klassische Lose-Lose-Situation. Es gibt überhaupt nichts positives am Brexit, aber es geht jetzt darum, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Der ungeregelte No-Deal-Brexit hätte natürlich verheerende Folgen und würde auch uns in Deutschland treffen. Großbritannien ist für uns ein wichtiger Exportmarkt im Binnenmarkt. Das Beste wäre, der ganze Brexit würde doch noch abgeblasen."

Der Brexit ist und bleibt ein Thema, dass spaltet und zu emotionalen Diskussionen führt. Am 12. Dezember 2019 entscheiden die Briten in den Unterhauswahlen über die Zukunft.


Der Brexit und die Zukunft der Europäischen Union
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH