Düsseldorfer EG verpflichtet Alec McCrea

Verteidiger unterschreibt Vertrag bis 2023

Die Düsseldorfer EG ist auf der Suche nach dem fehlenden Verteidiger für die kommende Spielzeit fündig geworden.

Düsseldorf - Alec McCrea wird sich den Rot-Gelben bis 2023 anschließen. Der gebürtige US-Amerikaner spielte in der vergangenen Saison für Ligakonkurrent Iserlohn Roosters und kam in 32 Einsätzen auf sieben Punkte. Damit ist die Kaderplanung der DEG vorläufig abgeschlossen.

Alec McCrea - geboren am 12. Januar 1995 in San Diego, USA - ist 1,91 m groß und wiegt 94 kg. Der Rechtsschütze lernte das Eishockey spielen bei einem lokalen Club. Seine erste große Station waren die Waterloo Black Hawks (drei Jahre) in der USHL. Ab 2015 lief er in der NCAA für die Cornell Universität auf und schaffte durch gute Leistungen 2019 den Sprung zu den Grand Rapids Griffins in die AHL (28 Spiele, fünf Punkte). Nach weiteren Aufenthalten bei den Toledo Walleye und Indy Fuel (beide ECHL) sowie den Rochester Americans (AHL) wagte er 2021 den Sprung nach Europa zu den Iserlohn Roosters. Alec McCrea erhält bei der DEG die Rückennummer 3.

Sportdirektor Niki Mondt: „Mit Alec haben wir einen rechtsschießenden Verteidiger verpflichtet, der unserer Abwehr die nötige Tiefe geben wird. Insbesondere bei 5 gegen 5 und in Unterzahl wird Alec eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft einnehmen. Er ist groß, zweikampfstark und spielt defensiv sehr verlässlich und konstant. Dass er die DEL bereits kennt und charakterlich hervorragend zu uns passt, waren weitere Gründe für seine Verpflichtung.“