Düsseldorf hat einen neuen Feuerwehrspielplatz

Mottospielplatz in Eller eröffnet

Der Kinderspielplatz am Dillenburger Weg in Düsseldorf-Eller wurde in den vergangenen Monaten aufwendig saniert und im Feuerwehr-Motto umgestaltet.

Düsseldorf - Im Mittelpunkt des Spielplatzes steht nun ein großes Spielgerät in der Optik eines Feuerwehrfahrzeugs. Dezernent Christian Zaum, Carsten Hahn, stellvertretender Leiter der Düsseldorfer Feuerwehr, und Ulrike Volmer, Leiterin Objektplanung im Garten-, Friedhofs- und Forstamt, haben den Spielplatz gemeinsam eröffnet.

"Ich freue mich sehr über die Neugestaltung des Kinderspielplatzes auf dem Dillenburger Weg im Feuerwehr-Look", sagt der Beigeordnete Christian Zaum. "Die Feuerwehr ist ein zentraler Bestandteil des Bevölkerungsschutzes in unserer Stadt – und für Kinder immer ein spannendes Thema. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt: Kinder werden hier zu echten Feuerwehrhelden. Für unser Jubiläumsjahr rund um den 150. Geburtstag der Feuerwehr ist die Eröffnung dieses tollen Spielplatzes ein würdiger Abschluss.“

"Der Spielplatz am Dillenburger Weg ist eine neue Besonderheit im Spielangebot für den Stadtteil. Ihn im Feuerwehr-Motto zu planen, war eine kreative Aufgabe. Als Mittelpunkt und zentraler Bestandteil des Spielplatzes ist ein großes Feuerwehrauto entstanden, das viele Spielmöglichkeiten vereint. Das Gerät ist zusammen mit dem Hersteller individuell entworfen und gestaltet worden und in dieser Form ein Unikat", sagt Ulrike Volmer, Leiterin der Objektplanung im Gartenamt.

Das große Feuerwehr-Spielgerät prägt den frisch sanierten Spielplatz. Es ist mit einer Leiter, einer Rutschstange und einer Rutsche ausgestattet. Auf unterschiedlichen Ebenen sind im Feuerwehrauto eine Tunnelröhre, ein Fahrerraum mit Sitzplatz, eine Kletterwand sowie ein Sprechtrichter und ein Memory-Spiel entstanden. Außen auf dem Fahrzeug wurde das Logo der Düsseldorfer Feuerwehr angebracht.

Kreative Ideen brachte auch die Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern ein: So werden die Jungs und Mädchen im Frühjahr 2023 die Fußwege des Spielplatzes mit farbigen Fahrbahnmarkierungen mit typischen Feuerwehrsymbolen wie einem Schlauch, Wassertropfen, Flammen und einem Hydranten versehen. Die Gestaltung eines Materialcontainers durch die ehrenamtlichen Helfer wird ebenfalls noch umgesetzt.

Der neue Motto-Spielplatz hat außerdem eine rote Vierer-Wippe sowie ein Wipp-Feuerwehrauto und ein Motorrad. Es gibt zwei Spielhäuser, einen Sandspieltisch und zwei Doppelschaukeln, wovon eine mit einem Kleinkindersitz ausgestattet ist, die andere wurde vom Feuerwehrverband gesponsert und ist drei Meter hoch. Für ältere Kinder sind zusätzlich ein Balancier-Parcours und eine Kletterstange entstanden. Der Spielplatz ist barrierefrei zugänglich und verfügt über verschiedene Angebote für Kinder mit Beeinträchtigungen – zum Beispiel ist der Sandspieltisch unterfahrbar. In die Planung sind auch die Ideen und Wünsche der Kinder aus dem Stadtteil eingeflossen. Die Servicestelle Partizipation des Düsseldorfer Jugendamtes und Jugendrings hat dazu im Vorfeld eine Beteiligung organisiert.

"Im Namen der gesamten Amtsleitung bedanke ich mich besonders bei der Jugendfeuerwehr und ihren Betreuern für das Engagement bei der Mitgestaltung dieses Spielplatzes", sagt der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Carsten Hahn. "Während der Übungsabende wurde viel Zeit in dieses tolle Projekt investiert. Zudem möchte ich dem Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.V. danken, der das Projekt mit einer großzügigen Spende unterstützt hat."

Zusätzlich zum bereits vorhandenen Baumbestand pflanzt die Stadt acht neue Schatten-Bäume. Die Kosten für den Spielplatz liegen bei rund 250.000 Euro. Finanziert wurde die Anlage aus Mitteln des Masterplans Kinderspielplätze.