Düsseldorf Masters 2021 gestartet

Turnier mit Weltklassespielern wird fortgesetzt

Zehn Monate nach seiner Premiere feiert die Turnierserie Düsseldorf Masters 2021 ihre Fortsetzung.

Düsseldorf - Auch 2021 sind wieder deutsche und internationale Weltklassespieler vertreten, der Austragungsmodus hingegen wurde verändert. Sechs Talente aus den DTTB-Kadern fordern jeweils zwei Asse heraus, die direkt für das Halbfinale gesetzt sind. Der Startschuss erfolgte am 11. April 2021 um 10:00 Uhr, topgesetzt sind die internationalen Stars Omar Assar (Ägypten) und Borussia Düsseldorfs Anton Källberg. Das Düsseldorf Masters wird bis Ende Mai an insgesamt sieben Sonntagen im ARAG CenterCourt ausgetragen.

2020 hatte das von Borussia Düsseldorf initiierte und mit der Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) durchgeführte Format angesichts damals gecancelter Turnier- und Ligaverpflichtungen der Elite Spielpraxis verschafft. Diesmal profitieren verstärkt die in der ersten bis dritten Liga engagierten Talente der DTTB-Förderkader. Die jüngsten Mitglieder der ständigen Trainingsgruppe im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) sind von der Pandemie am heftigsten gebeutelt. Denn während die Stars in der TTBL in Deutschland eine nahezu uneingeschränkte Saison bestreiten, fallen für die Talente bereits seit dem späten Herbst alle Begegnungen der Spielklassen unter der 1. Bundesliga den Corona-Einschränkungen zum Opfer.

Hochkarätigen Youngstern wie dem U21-EM-Finalisten Gerrit Engemann, Europe-Youth-Top-10-Sieger Kay Stumper, Cedric Meissner, Kirill Fadeev, Benno Oehme und Tobias Sältzer, die am ersten Sonntag an den Start gehen werden, wird beim Düsseldorf Masters 2021 maximale Matchpraxis ermöglicht. Das komprimierte Wettkampfformat bietet nahezu jeden Sonntag bis Ende Mai eine interessante Mischung aus Gruppen- und K.o.-System. Sechs Talente spielen in der Vorrunde in zwei Dreiergruppen untereinander jeder gegen jeden, die beiden Gruppensieger werden mit dem Halbfinaleinzug belohnt. Dort warten jeweils zwei topgesetzte Weltklassespieler aus der DTTB-Trainingsgruppe von Bundestrainer Jörg Roßkopf oder von Rekordmeister Borussia Düsseldorf auf ihre jungen Herausforderer. Direkt in der Vorschlussrunde stehen zum Auftakt des Masters 2021 Ägyptens mehrfacher Afrikameister Omar Assar und Borussias Anton Källberg, der sich seit Monaten in bestechender Form präsentiert.

Sollten an einem der folgenden Sonntage deutlich mehr als acht Spieler teilnehmen, ist der Wechsel in ein reines K.-o.-System vorgesehen. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf behält sich eine Aufstockung vor: „Wie viele spielen, sehen wir von Woche zu Woche. Das Wichtigste ist ja die Spielpraxis. Die Jungs brennen darauf, wieder Wettkämpfe zu spielen. Zudem sind sie natürlich heiß darauf, sich anschließend im Halbfinale mit den Besten messen zu dürfen. Dass dies ja auch zu Überraschungen führen kann und für die Gesetzten kein Zuckerschlecken ist, haben wir ja im Vorjahr gesehen.“