Borussia Düsseldorf trifft auf Fulda-Maberzell

Aufstellungssorgen beim aktuellen Tabellenführer

Der Tabellenführer aus Düsseldorf trifft am Sonntag, 31. Januar 2021, auf Fulda-Maberzell, den Tabellenzehnten aus Osthessen.

Düsseldorf - Doch tatsächlich könnte die Begegnung zu einer unerwartet spannenden Angelegenheit werden, denn Düsseldorf plagen an diesem Wochenende Aufstellungssorgen. Klar ist bereits jetzt, dass der im Training umgeknickte und am rechten Fuß verletzte Ricardo Walther am Sonntag pausieren muss. Außerdem steht hinter dem Einsatz des Schweden Kristian Karlsson ein großes Fragezeichen. Der 29-Jährige hatte sich am Dienstag beim seinem Match in Bergneustadt den „Rücken verdreht“ und eine Zerrung zugezogen.

„Er wird derzeit behandelt. Aber wir wissen noch nicht, ob er spielen kann“, so Cheftrainer Danny Heister, der im schlimmsten Fall selber zum Schläger greifen muss, denn mit Timo Boll und Anton Källberg stehen dem niederländischen Ex-Profi derzeit nur zwei einsatzbereite Spieler zur Verfügung.

Doch Jammern gilt nicht, meint der Coach. „Wir fahren nach Fulda um zu gewinnen. Unseren Vorsprung in der Tabelle wollen wir so schnell nicht hergeben.“ Das Team des deutschen Abwehrspezialisten Ruwen Filius und des Nigerianers Quadriga Aruna, der mit 12:8 Siegen als einziger Akteur seiner Mannschaft eine positive Bilanz vorweisen kann, hat die letzten drei Spiele gegen Grünwettersbach, Bremen und Bad Königshofen verloren, gleichzeitig aber auch schon Erfolge gegen das ist Bestbesetzung angetretene Saarbrücken und gegen Mühlhausen gefeiert. „Natürlich wollen wir das Spiel trotz der personellen Probleme gewinnen“, sagt auch Manager Andreas Preuß. „Jeder Sieg gibt uns Selbstvertrauen auf dem Weg zu unserem großen Ziel: Der Gewinn des Triples.“

Eine besondere Marke könnte Anton Källberg knacken, denn der 23-jährige Schwede, der gestern seinen Vertrag bei der Borussia um ein weiteres Jahr verlängert hat, steht kurz vor seinem 100. Einzelsieg im Düsseldorfer Trikot. Dazu müsste er allerdings an Position eins aufgestellt werden, zweimal zum Einsatz kommen und beide Spiele gewinnen. In dieser Saison brachte er es in der Liga bislang auf beeindruckende 17 Siege bei nur einer Niederlage.