Borussia Düsseldorf gewinnt gegen Ochsenhausen

Anton Källberg feierte starkes Comeback

Borussia Düsseldorf hat das erste Bundesliga-Heimspiel des Jahres gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen mit 3:0 gewonnen.

Düsseldorf - Cheftrainer Danny Heister bot am Freitag, 21. Januar 2022, den zuletzt sehr überzeugenden Dang Qiu erstmals als Nummer eins auf. Der deutsche Nationalspieler zahlte das Vertrauen mit einem deutlichen Dreisatzerfolg über Can Akkuzu zurück. Der Franzose konnte nur im ersten Durchgang Paroli bieten (11:9), anschließend war die Überlegenheit des Borussen zu groß (11:3, 11:6).

Im zweiten Duell des Abends im ARAG CenterCourt traf Kristian Karlsson auf Ochsenhausens Leistungsträger Simon Gauzy. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, gespickt mit hochklassigen Ballwechseln. Der Düsseldorfer zeigte sich nervenstark und verbuchte die Sätze eins und zwei jeweils in der Verlängerung mit 12:10 für sich, ehe Gauzy aufdrehte und sich den dritten Durchgang schnappte (11:3). Doch Karlsson schüttelte den Verlust schnell ab und übernahm seinerseits das Kommando. Mit krachenden Vor- und Rückhandschlägen zog er Punkt um Punkt davon und erspielte er sich mit dem 11:6 in Satz vier einen verdienten 3:1-Erfolg.

Der an Position drei aufgebotene Anton Källberg feierte nach seiner Corona-Infektion ein starkes Comeback. Heute Vormittag wurde er negativ getestet und konnte die häusliche Isolation verlassen, danach ging es sofort in die Halle, um nach einer Woche Inaktivität eine Trainingseinheit mit Coach Heister zu absolvieren. Am Tisch gegen Samuel Kulczycki war ihm die Pause dann kaum anzumerken, er spielte auf gewohnt hohem Niveau und gewann den zweiten Satz sogar mit 11:0. Zwar kam der junge Pole in Diensten der Gäste fortan besser ins Spiel, mehr als ein Satzgewinn war allerdings nicht drin. Källberg machte damit den überraschend klaren 3:0-Triumph über Ochsenhausen perfekt. Mit seinem Einzel-Sieg schraubte der Schwede seine Bundesliga-Bilanz auf nunmehr 16:0, es war im 198. Match für den Rekordmeister der insgesamt 142. Erfolg. Am Sonntag könnte der 24-Jährige seinen 200. Einsatz im Trikot der Borussia feiern.

Leader Timo Boll, der nach seiner Bauchmuskelverletzung noch nicht wieder einsatzfähig ist, feuerte die Teamkollegen von der Bank aus an. Kamal Achanta, der erst gestern Abend sein Visum erhielt, ist inzwischen aus Indien eingetroffen und ebenfalls bei der Mannschaft.