Berlinale-Preise unter freiem Himmel auf Museumsinsel verliehen

Bei Summer Special werden noch bis 20. Juni Festivalfilme gezeigt

Auf der Berliner Museumsinsel sind die Preise der diesjährigen 71. Berlinale verliehen worden.

Berlin - Der Goldene Bär ging an den Film "Bad Luck Banging or Loony Porn" des rumänischen Filmemachers Radu Jude. Mit Silbernen Bären zeichnete die Jury "Guzen to sozo" der japanischen Regisseurin Ryusuke Hamaguchi und die Langzeitdokumentation "Herr Bachmann und seine Klasse" von Maria Speth aus.

Die Gewinner der Bären waren schon im März verkündet worden, als das Filmfestival rein digital für das Fachpublikum stattfand. Die Verleihung der Preise erfolgte nun im Rahmen des Berlinale Summer Specials. Noch bis zum 20. Juni werden die 126 Berlinale-Filme an 16 in der Hauptstadt verteilten Freiluftspielstätten gezeigt. Der Berlinale-Publikumspreis "Wettbewerb 2021" wird zum Abschluss des Festivals am 20. Juni verliehen.

(xity, AFP)