17.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Beamtenbund geht gelassen in neue Tarifrunde für öffentlichen Dienst

Beamtenbund geht gelassen in neue Tarifrunde für öffentlichen Dienst

Gewerkschaftschef: Fehlendes Angebot der Arbeitgeber gehört zum Ablauf

Trotz fehlenden Angebots der Arbeitgeber geht die Gewerkschaft Deutscher Beamtenbund (DBB) gelassen in die zweite Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder außer Hessen.

Berlin - Das gehöre zum Ritual derartiger Verhandlungen, sagte der DBB-Vorsitzende Ulrich Silberbach am Mittwoch im Südwestrundfunk. Er gehe davon aus, dass beide Seiten ein Interesse an guten Arbeits- und Einkommensbedingungen hätten.

"Das ist nicht unüblich, man könnte es sich sicherlich ersparen und könnte direkt mit Fakten auch operieren, aber ich will das gar nicht beklagen - es ist ein Ausloten auf beiden Seiten", sagte Silberbach. Die zweite Verhandlungsrunde beginnt am Mittwochmittag in Potsdam. Die Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr, monatlich jedoch mindestens 200 Euro. Die Länder legten bislang kein Angebot vor.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH