16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ausstellung passend zum Japantag im Stadtmuseum

Ausstellung passend zum Japantag im Stadtmuseum

Ganztägig freier Eintritt zum Projekt "unDgleich"

Passend zum Japantag präsentieren das Cecilien-Gymnasium und die Japanische Internationale Schule derzeit ihr Ausstellungsprojekt "unDgleich" in Kooperation mit dem Stadtmuseum.

Düsseldorf - Die japanische Gemeinde ist mit mehr als 8.000 Mitgliedern ein fester Bestandteil Düsseldorfs und prägt die Landeshauptstadt. Dabei sorgen kulturelle Unterschiede für eine sich gegenseitig bereichernde Vielfalt - auch auf schulischer Ebene. So besteht seit fast 40 Jahren eine offizielle Partnerschaft zwischen der Japanischen Internationalen Schule in Düsseldorf und dem Cecilien-Gymnasium. Dem Wechselspiel der Gemeinsamkeiten und Unterschiede wird nun in künstlerisch-kreativer Form Raum gegeben.

Die beiden Schulen präsentieren im Stadtmuseum, Berger Allee 2, die Ergebnisse in einer gemeinsamen Ausstellung. Im Fokus stehen die Themen: Literatur, Fantasie, Esskultur, Stadt, Architektur und Feste/Traditionen. Von farbenfrohen Plastiken zum Thema Essen bis zu einem Scherenschnitt der bekannten Ghibli Figur Totoro findet die Vielfalt der Exponate zusammen mit der Kreativität der Kinder und Jugendlichen kein Ende. Zum Japantag bieten zwei Kuratorinnen und Kunstlehrerinnen des Cecilien-Gymnasiums, Esther Beucker und Sonja Knoll, allen interessierten Gästen bei ganztägig freiem Eintritt um 13.00 Uhr und um 14.00 Uhr einen Rundgang an.

Außerdem laden das Stadtmuseum und die Japanische Internationale Schule von 13.00 bis 16.00 Uhr zu kostenfreien Workshops zum Thema Katakana, der japanischen Silbenschrift für Fremdwörter, und Origami, der japanischen Faltkunst, ein. Die letzte Gelegenheit, sich das Ausstellungsprojekt nochmal in Ruhe anzuschauen, ist am Sonntag, 26. Mai 2019.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH