26.07.2021 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 8. Düsseldorfer Abend der CDU

8. Düsseldorfer Abend der CDU

Kirche und Politik - Hand in Hand

"Das christliche Abendland - was erwartet die Kirche von der Politik?" zu diesem Thema fand am Montag, 13. Juni 2016 der 8. Düsseldorfer Abend der CDU Düsseldorf statt.

8. Düsseldorfer Abend der CDU

Düsseldorf - Als Gastredner hatte die CDU für den 8. Düsseldorfer Abend Henrike Tetz, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf und Stadtdechant Monsignore Ulrich Hennes eingeladen. Die beiden sprachen mit den Leitern der Reihe "Politik und Religion", Marco Schmitz und Andreas-Paul Stieber. Sie hatten sich in einer Dialogreihe auf die Suche nach dem "C" in der CDU gemacht und nach Überschneidungspunkten zwischen Politik und Religion gesucht.

Aus Sicht von Henrike Tetz können Politik und Religion vor allem beim Thema der Flüchtlingshilfe Hand in Hand arbeiten. So Unterstützen die Kirchlich getragenen Hilfsverbände oftmals die Maßnahmen der Flüchtlingspolitik. Andreas-Paul Stieber von der CDU sieht aber auch einen Ansatz im Brauchtum. So will er das christliche Brauchtum voran bringen. Neben dem Schützenwesen sind auch christliche Feiertage ein wichtiger Bestandteil der deutschen Kultur. Diese können von Politik und Kirche beschützt und bekräftigt werden.

Mit dem Dialog zum 8. Düsseldorfer Abend fand die Dialogreihe "Politik und Religion" von Andreas-Paul Stieber und Marco Schmitz am Montag, 13. Juni 2016 einen Höhepunkt.


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH