81-Jähriger bei Landung von Heißluftballon in Schleswig-Holstein schwer verletzt

Mann klettert vorzeitig aus Korb

Ein 81-jähriger Passagier ist bei einem Unfall mit einem Heißluftballon in Schleswig-Holstein schwer verletzt worden.

Neumünster - Wie die Polizei in Neumünster am Freitag mitteilte, kletterte der Mann während eines schwierigen Landemanövers entgegen der Anweisung des Piloten vorzeitig aus dem Korb. Dabei wurde der Ballonkorb über ihn hinweggeschleift.

Nach Angaben der Beamten ereignete sich der Unfall am Donnerstag während der Landung des mit elf Menschen besetzen Ballons auf einer Wiese bei Bokel im Landkreis Rendsburg-Eckernförde. Dabei wurde der Korb noch einige Meter über den Boden gezogen und kippte um. Der Pilot wies die Passagiere an, vorerst weiter im Korb zu bleiben. Dies ignorierte der 81-Jährige allerdings und kletterte hinaus.

In diesem Moment zog eine Windböe den Ballon samt Korb weiter und über den am Boden liegenden Mann hinweg. Er erlitt Verletzungen im Brustbereich und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die restlichen Passagiere blieben unverletzt.

(xity, AFP)