14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 80.000 Frankreichfans jubeln für Düsseldorf

80.000 Frankreichfans jubeln für Düsseldorf

Frankreichfest 2014 war ein voller Erfolg

Am Wochenende fand in Düsseldorf das diesjährige Frankreichfest statt. Trotz des Regenwetters kamen tausende Frankreichfans in der Landeshauptstadt zusammen, um die Stimmung und die guten Speisen zu geniessen.

Düsseldorf - Durchwachsene Wetterbedingungen und eine spannende Fußball-WM konnten den Erfolg des 14. Düsseldorfer Frankreichfestes nicht verhindern : Erneut ließen sich 80.000 Besucher vom Charme des Nachbarlandes und von der Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich begeistern. Da konnte auch das Spiel Deutschland gegen Frankreich am Freitag niemandem die Stimmung vermiesen.
Insgesamt 100 Stände mit hochwertigen Waren, kulinarischen Köstlichkeiten und Tourismus-Informationen bedeuteten neuen Aussteller-Rekord. Besonderes be- liebt war wieder der original französische Markt am Rheinufer, wo sich teilweiselange Schlangen bildeten. "Wir hatten Besuchergruppen aus ganz Deutschland zu Gast. Düsseldorf hat sich wieder von seiner besten und weltoffensten Seite gezeigt", erklärt Veranstalter Boris Neider. "Wir freuen uns über die Qualität des Festes und der Besucher. Damit haben wir unser Kernziel, nämlich Marketing für Düsseldorf zu betreiben und unsere Stadt für Bewohner und Besucher noch attraktiver zu machen, erneut erreicht.“
Besonderer Gast des diesjährigen Frankreichfestes war das Elsass. Die Region im Nordosten Frankreichs war zum ersten Mal in diesem Jahr mit einem eigenen Dorf auf dem Marktplatz vor dem Düsseldorfer Rathaus vertreten. Eva Passmann, vom Tourismus-Verband Elsass: "Unser Motto war: ´Das Elsass öffnet sein Herz´ und das hat hervorragend funktioniert. Wir waren überwältigt vom Zuspruch und von der Sympathie, die uns die Besucher entgegengebracht haben. Auch die Düsseldorfer haben uns ihr Herz geöffnet!"
Teil des Frankreichfestes war auch in diesem Jahr die beliebte Oldtimer-Ralley "Tour de Düsseldorf" bei der diesmal 150 Autos mit H-Kennzeichen an den Start gingen. Die 13. Auflage des größten Treffens französischer Oldtimer in Deutschland, trotzte am Samstag, 5. Juli 2014, den wechselhaften Wetterbedingungen. Fast 150 automobile Raritäten starteten die 115 km lange Rundfahrt Richtung Baldeneysee – und fast alle kamen durch. Rainer Eckert konnte sein liegengebliebenes Motorrad "Terrot HST“ (Baujahr 1930) doch tatsächlich mit dem Korken einer Weinflasche reparieren. Am Sonntag traf sich die Oldtimer-Familie in der Classic Remise und anschließend zur Siegerehrung auf dem Burgplatz. Die Sieger in den einzelnen Kategorien (Beispiele):
- Ältestes Fahrzeug: Der Bugatti Grand Prix von Heinz Jaspert (Baujahr 1927).
- Schönste Fahrzeuggeschichte: Ein holländischer Citroën DS, der vor genau 40 Jahren zum 1974er WM-Finale nach München fuhr, wo Deutschland
gegen Holland Fußball-Weltmeister wurde.
- Originellstes Fahrzeug: Eine "Ente“ mit Anhänger und mit kompletter Berglandschaft bemalt.
Wer das Frankreichfest in diesem Jahr verpasst hat, muss nicht traurig sein, denn der Termin für das nächste Fest der deutsch-französischen Freundschaft ist bereits bekannt: vom 10. bis 12. Juli 2015 kleidet sich Düsseldorf wieder in bleu-blanc-rouge und lädt jeden zu diesem großen Fest ein.

80.000 Frankreichfans jubeln für Düsseldorf
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH