73 Neuinfektionen mit Coronavirus

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 82,9

Das Kreisgesundheitsamt meldet 73 Neuinfektionen mit dem Coronaviurs in den vergangenen 24 Stunden. Die Anzahl der Erkrankten steigt damit wieder an – auf 474. Bedauerlicherweise sind auch zwei weitere Todesfälle zu beklagen.

Lüdenscheid - Seit Ausbruch der Pandemie 2020 haben sich im Kreisgebiet 11.030 Personen mit Covid-19 infiziert. 10.323 von ihnen haben die Krankheit überstanden. Aktuell sind noch 474 Männer und Frauen erkrankt. 1.285 Personen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. In den vergangenen sieben Tagen haben sich statistisch 82,9 Menschen pro 100.000. Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Leider wurden dem Kreisgesundheitsamt auch wieder zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Dabei handelt es sich um eine 82-jährige Frau aus Iserlohn und einen 64 Jahre alten Mann aus Menden. Damit steigt die Zahl der Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie auf 233.

Die 73 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+ 5), Balve (+ 2), Halver (+ 9), Hemer (+ 3), Iserlohn (+ 19), Kierspe (+ 1), Lüdenscheid (+ 12), Meinerzhagen (+ 2), Menden (+ 8), Nachrodt-Wiblingwerde (+ 1), Neuenrade (+ 2), Plettenberg (+ 4), Schalksmühle (+ 1) und Werdohl (+ 4).

Die Gesundheitsdienste planen für heute 21 Coronatestungen, neun an der Teststation in Lüdenscheid, zwölf an der Teststation in Iserlohn. In den Krankenhäusern werden aktuell 73 Covid-19-Patienten behandelt, davon 14 intensiv-medizinisch. Zehn von ihnen müssen beatmet werden. In den Pflegeeinrichtungen sind der-zeit 28 Bewohner mit dem Virus infiziert, 24 Pflegekräfte befinden sich in Quarantäne. In Schulen sind vier und in Kitas drei Coronanachweise registriert. 19 in sonstigen Einrichtungen wie beispielsweise Sportvereinen, Pflegeschulen und Feuerwehren.

Weitere Informationen unter kreis.mk/corona oder unter www.land.nrw/corona