17.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 73-Jähriger in Stadtmitte beraubt

73-Jähriger in Stadtmitte beraubt

Taschendieb auf Herrentoilette gestellt

Das gute Zusammenwirken des Geschädigten mit einer Zeugin und der Polizei führte gestern Abend zur Festnahme eines Taschendiebs in der Stadtmitte.

Gestern Abend saß ein 73-jähriger Mann vor dem Eingang eines Theaters an der Steinstraße und wartete auf den Einlass. Seine Tasche hatte er dabei auf den Boden vor sich gestellt. Neben ihm saß ein fremder Mann, der scheinbar auch auf den Beginn der Vorführung wartete.

Als der Fremde plötzlich aufstand und in das Gebäude ging, bemerkte der Dormagener, dass seine Tasche offen stand und die Geldbörse entwendet worden war. Gemeinsam mit einer Angestellten des Theaters, die für die Einlasskontrollen zuständig war, konnte der 73-Jährige den Dieb auf der Herrentoilette antreffen. Die Angestellte fand in einer Kabine das Portemonnaie und den auf dem Boden verstreuten Inhalt. Lediglich das Bargeld fehlte.

Dieses fanden die alarmierten Polizeibeamten dann bei einer Durchsuchung des 51-jährigen Südosteuropäers in der Unterwäsche. Zwischen den Geldscheinen steckte noch eine handschriftliche Notiz des Geschädigten, die der Täter in seiner Eile offenbar übersehen hatte.

Der bislang polizeilich noch nicht in Erscheinung getretene Mann, der keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, wird zurzeit imPolizeipräsidium vernommen und anschließend dem Haftrichter vorgeführt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH