18.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 7-jähriges Mädchen auf dem Schulweg angefahren

7-jähriges Mädchen auf dem Schulweg angefahren

Das Mädchen erlitt keine schweren Verletzungen

Am 26. November 2015, 07.35 Uhr, kam es an der Morper Allee zu einem Schulwegunfall, bei dem ein 7-jähriges Mädchen durch einen vorbei fahrenden VW Lupo an der Bushaltestelle erfasst wurde.

Mettmann - Die Mutter hatte ihre Tochter mit dem Auto zur Schule gebracht und kurz auf der Bushaltespur Morper Allee angehalten. Dahinter hielt in diesem Momentein Linienbus. Das Kind stieg aus und lief hinter dem Bus auf die Fahrbahn in Richtung Überquerungshilfe. Die langsam fahrende junge Pkw-Fahrerin auf dem Weg in Richtung Bahnstraße konnte infolge schlechter Sicht durch die Autoscheiben und der Sichtbehinderung durch den Bus nur einen dumpfen Knall vernehmen, hielt aber sofort an. Das Kind erlitt durch den frontal-seitlichen Aufprall nach bisheriger Kenntnis keine Schwerst-Verletzungen, es wurde dennoch durch die verständigte Notfall-Rettung im Beisein der Mutter ins Krankenhaus gebracht, von wo es später am Vormittag entlassen werden konnte.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • NRW
  • Straßenverkehr

Copyright 2018 © Xity Online GmbH