20.07.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 62 Gastronomen im Kampf um die begehrten Urkunden

62 Gastronomen im Kampf um die begehrten Urkunden

Sieger der 19. tour de menu stehen fest

Vom 21. Februar bis zum 18 März 2018 kämpften im Rahmen der 19. tour de menu 62 Restaurants aus Düsseldorf und Umgebung um die Gunst der Gäste und die besten Bewertungen. Jetzt stehen die Sieger fest.

Düsseldorf - Am Mittwoch, 11. April 2018 wurden im [a]dress kitchen & bar die Sieger der tour de menu 2018 geehrt. Schirmherr Ralf Bos ist Gründer des Delikatessenhandels Bos Food und überreichte die insgesamt 15, höchst begehrten, Urkunden an die versammelten Gastronomen. Zusätzlich prämierte er die Erstplatzierten mit einem hochwertigen Kochmesserset.

Besonders überzeugen konnten in diesem Jahr die Neuteilnehmer „Lo Zibellino“, bereits zum zweiten Mal in Folge das „Café de Bretagne“ und „Christian Penzhorn“, der bereits seit Jahren erfolgreich für die tour de menu kocht - sie ergatterten jeweils den ersten Preis in ihrer Preiskategorien. Ebenfalls auf das Treppchen schafften es Neuteilnehmer „Gill´s“ aus Flingern und Neu-Sternehaus „Fitz´s Frau Franzi“. Aus dem Umland erfochten sich die „Landpartie im Fachwerk“, das „Christen - im Haus Litzbrück!“, das „Haus Freemann“ und der „Strümper Hof“ je eine Auszeichnung.

Gekocht wurde in drei Preiskategorien: I. 24,90 - 39,00 Euro, II. 39,50 - 42,00 Euro, III. 42,50 - 65,00 Euro. Ganz neu war in diesem Jahr der tour de menu-Quich Lunch: Eine vierte Kategorie, speziell für die Mittagszeit. Mit kleinen, günstigen Menüs zwischen 12,00 und 17,90 Euro begeisterten 12 Restaurants erstmalig die Gäste. Gegen die Konkurrenz setzten sich hier die „Flurklinik“ aus Flingern, dicht gefolgt vom „Fleckenstein´s“ und dem „Birdie & Co. Deli Café“ durch.

Auch in diesem Jahr wurde neben der Leistung der Küchen der Service der Restaurants bewertet. Der Haaner Service-Award geht in 2018 an „Christen - im Haus Litzbrück!“ (1. Platz), das „Gourmet-Bistro Zurheide“ (2. Platz) und das „Café de Bretagne“ (3. Platz).


62 Gastronomen im Kampf um die begehrten Urkunden
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH