600.000. Einwohnerin im Rathaus begrüßt

Ende Juli lebten 600.046 Menschen in Düsseldorf

Das Amt für Statistik und Wahlen hat zum 31. Juli 2014 die aktuelle Einwohnerzahl für Düsseldorf ermittelt: 600.046 Einwohner mit Hauptwohnsitz lebten zu diesem Stichtag in der Landeshauptstadt.

Düsseldorf - Somit wurde im Juli erstmals seit 1978 wieder die Marke von 600.000 Einwohnern überschritten. Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke hat am Donnerstag, 16. Oktober, die 600.000. Einwohnerin offiziell im Rathaus begrüßt. Es ist Pia Sophie Giese, die am 20. Juli das Licht der Welt erblickte. Sie war begleitet von ihrer Familie ins Rathaus gekommen. "Das zahlenmäßige Wachstum unserer Stadt belegt, dass Düsseldorf eine lebenswerte und wirtschaftsstarke Stadt mit einer hohen Anziehungskraft für Menschen aus anderen Regionen Deutschlands und dem Ausland ist. Mein Anliegen ist es, dafür zu sorgen, dass diese Attraktivität erhalten bleibt und allen Einwohnerinnen und Einwohnern zu Gute kommt", betont Oberbürgermeister Thomas Geisel.
Bereits seit dem Jahr 1999 kann die Landeshauptstadt eine kontinuierlich steigende Einwohnerzahl verbuchen. Insgesamt wuchs die Einwohnerzahl in diesem Zeitraum von 567.396 um 32.650 Personen. Gegenüber dem Vormonat Juni 2014 (599.938 Einwohner) nahm die Einwohnerzahl um immerhin 108 Menschen zu. Düsseldorf ist im Moment die siebtgrößte Stadt in der Bundesrepublik nach Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Dortmund folgt als achtgrößte Stadt mit rund 25.000 Einwohnern weniger.
Grundsätzlich – so das Amt für Statistik und Wahlen – ist das Bevölkerungswachstum durch einen permanenten positiven Wanderungssaldo zu begründen. Das heißt, es ziehen mehr Menschen zu als fort. Auf diese Weise wird der bislang negative Saldo aus Geburten und Sterbefällen ausgeglichen. Seit gut sieben Jahren verringert sich aber auch der Abstand zwischen Sterbefällen und Geburten deutlich, so dass auch die immer größere Zahl der Geburten ebenfalls zum Bevölkerungswachstum beitragen. Setzt sich der Trend fort so wird möglicherweise bald ein Geburtenüberschuss zu verzeichnen sein, so die Statistiker.
Der Trend des Bevölkerungswachstums in Düsseldorf insgesamt wird sich sicherlich noch eine Zahl von Jahren hin fortsetzen. Allerdings wird sich der demografische Wandel nach Einschätzung der Statistiker – stark zeitversetzt im Verhältnis zu Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik Deutschland – auch in Düsseldorf mit stagnierenden oder sinkenden Einwohnerzahlen bemerkbar machen.
Das Amt für Statistik und Wahlen ermittelt die Einwohnerzahl anhand der Methodik zur Fortschreibung des Bevölkerungsstandes. Danach wird auf Basis der Volkszählungsergebnisse von 1987 und der für Düsseldorf zur Verfügung stehenden Zahlen der Geburten, Sterbefälle sowie Zuund Fortzügen monatlich die aktuelle Einwohnerzahl errechnet.

Tags:
  • Düsseldorf
  • einwohnerzahl
  • statistik