569. Kiliankirmes eröffnet

Das erste Mal für Bürgermeister Michael Joithe

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause war es am Nachmittag so weit: Bürgermeister Michael Joithe eröffnete traditionell an der Treppe am Neumarkt in Letmathe offiziell die 569. Kiliankirmes.

Iserlohn - Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause war es am Nachmittag so weit: Bürgermeister Michael Joithe eröffnete traditionell an der Treppe am Neumarkt in Letmathe offiziell die 569. Kiliankirmes.

„Endlich drehen sich bei uns die Karussells wieder, Menschen können zusammenkommen, essen, trinken und feiern – und das auf einer der größten Innenstadtkirmessen in Südwestfalen. Ich bin stolz, dass die Stadt Iserlohn es in diesem Jahr – nach zwei Jahren Zwangspause - wieder geschafft hat, die Kiliankirmes auf die Beine zu stellen – die wird großartig. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern vier Tage Kirmes-Spaß“, freute sich Joithe.

Zum ersten Mal wurde die offizielle Eröffnung der Kiliankirmes musikalisch vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Iserlohn-Drüpplingsen begleitet.

Nach dem Fassbier-Anstich und der Verteilung des Freibieres stand für den Bürgermeister ein Gang über rund 1,5 Kilometer lange Budengasse auf dem Programm und für alle Kirmesfans galt eine Stunde lang auf allen Fahrgeschäften „einmal zahlen, zweimal fahren“.

Bis Montag erwartet alle Besucherinnen und Besucher der Kiliankirmes in den Straßen und auf Plätzen in der Letmather Innenstadt über 130 Vergnügungsbetriebe, Imbiss- und Verkaufsstände, darunter zehn Großfahrgeschäfte, eine Geisterbahn, und sieben Kinderfahrgeschäfte. Montag-Abend endet die Kirmes mit einem Feuerwerk.

Das Riesenrad, eine der Hauptattraktionen, konnte aus technischen Gründen leider nicht aufgebaut werden. „Wir hoffen aber, dass es im nächsten Jahr klappt – nach der Kirmes ist schließlich vor der Kirmes“, so Kirmesverantwortlicher Thomas Johannsen optimistisch.

Für die Zeit der Kiliankirmes ist die Letmather Innenstadt für Autofahrerinnen und Autofahrer teilweise gesperrt. Die Abteilung Straßenverkehr der Stadt Iserlohn und die Polizei bitten um Beachtung der aufgestellten Verkehrszeichen.

Parkhinweise: die Parkplätze am Saalbau und Neumarkt stehen nicht zur Verfügung. Auch der Parkplatz an der Hagener Straße (Letnetti-Platz gegenüber Woolworth) und die neuen Parkplätze an der Fingerhutsmühle / Langer Kummer/ Kreisverkehr Lennedamm /Schwerter Straße können nicht angefahren werden.

Die MVG hat ihren Busfahrplan entsprechend angepasst: https://www.mvg-online.de