07.05.2021 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 54. U19 Champions Trophy in Düsseldorf

54. U19 Champions Trophy in Düsseldorf

Red Bull Salzburg siegt zum dritten Mal in Folge

Am Osterwochenende fand in Düsseldorf die 54. Auflage der U19 Champions Trophy statt. 10 Teams kämpften auf dem Platz des BV 04 Düsseldorf um die ersehnte Trophäe.

54. U19 Champions Trophy in Düsseldorf

Düsseldorf - Wer in Düsseldorf erstklassigen Jugendfußball sehen will, geht traditionsgemäß zum großen Osterturnier des BV04. Die U19 Champions Trophy ist ein Traditionsturnier im Sportkalender der NRW-Landeshauptstadt. Der Wettkampf internationaler U19-Mannschaften zieht jedes Jahr hunderte Zuschauer zum Sportplatz des BV04 in Düsseldorf-Lohausen.

Das Teilnehmerfeld der U19 Champions Trophy war wieder gefüllt mit ausgezeichneten Mannschaften. So trafen in der Gruppe A die U19-Auswahlen von Benfica Lissabon, Besiktas Istanbul, Red Bull Salzburg, des 1. FC Köln und des Gastgebers BV04 aufeinander. In Gruppe B sind Tottenham Hotspur, der P.S.V. Eindhoven, Die Japanische Hochschul-Auswahl, Borussia Mönchengladbach und das U19-Team der Düsseldorfer Fortuna vertreten.

Für die Spieler ist das Turnier in Düsseldorf jedes Mal eine große Chance. Denn: Neben den zahlreichen Zuschauern stehen auch immer wieder Scouts der großen Fußballvereine am Spielfeldrand und begutachten die Spieler nach ihrer Leistung. Wer also beim Turnier gut aufgepasst hat, konnte vielleicht den einen oder anderen Anwärter für die Championsleague spielen sehen.

Der Titelverteidiger holte sich das Triple. Red Bull Salzburg setzte sich im Endspiel gegen Besiktas Istanbul mit 1:0 durch und sicherte sich so den dritten Titel in Folge. Eine Premiere, noch nie gelang das einer Mannschaft bei der U19 Champions Trophy. Nur das Wetter spielte am letzten Turniertag nicht mehr mit. Heftige Regenschauer sorgten vor allem am Vormittag dafür, dass nicht so viele Zuschauer wie erhofft auf die Anlage des BV 04 kamen. Insgesamt kamen an allen vier Turniertagen über 7000 Zuschauern.

Das Endspiel war vor allem hart umkämpft. Salzburg war zwar die bessere Mannschaft, doch der starke Istanbuler Keeper Ibrahim Akinci parierte jeden Schuss der Österreicher. Erst in der 41. Minute sicherte Hannes Wolf mit dem 1:0 den Sieg und damit das Triple für Salzburg.

Doch nicht nur der Turniersieg wird beim BV04 gewürdigt.

Bei der Siegerehrung wurden außerdem Ibrahim Akinci (Besiktas/bester Torwart), David Gugganig (RB Salzburg/bester Verteidiger), Kento Nakamura (Japan/Bester Mittelfeldspieler) und Reo Hatate (Japan/Bester Stürmer) ausgezeichnet, Ma-Buaka Simakala von Borussia Mönchengladbach wurde vom Verein Düsseldorfer Sportpresse zum besten Deutschen Nachwuchsspieler gekürt.


Im Spiel um Platz drei entscheiden Hatete (26.) und Nakamura (37.) die Partie für die spielstarken Japaner. Ihre Tore sorgten für ein 2:0 gegen Tottenham Hotspur. In dieser Partie knüpften die Japaner wieder an die starken Leistungen aus der Vorrunde an. Ihre schwächste Turnierleistung kostete sie den Einzug ins Endspiel. Im Halbfinale mussten sie sich Besiktas mit 1:2 geschlagen geben. Die Türken gingen durch Fatih Aksoy (8.) und Osman Kayagil (26.) in Führung, mehr als der Anschlusstreffer Seishiro Koya (33.) gelang der Hochschulauswahl aber nicht mehr.


Im zweiten Halbfinale reichte Red Bull Salzburg gegen Tottenham Hotspur ein Tor zum Weiterkommen. Mergim Berisha, sorgte mit seinem dritten Turniertor für den 1:0-Sieg.


Bis auf das Wetter gab es auch am vierten Turniertag keinen Grund zu klagen. Die beiden Halbfinalspiele und die Partie um Platz drei waren wegen etlicher Regenschauer nicht gut besucht, pünktlich zum Endspiel aber klarte es auf und die Sonne schien. So trauten sich dann doch noch einige Zuschauer kurzentschlossen auf die Anlage des BV 04 und machten auch das letzte Turnierspiel 2016 noch zu einem Fußballfest. 

 


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH