53.284 bestätigte Corona-Virus-Fälle in Köln

Die Inzidenz-Zahl liegt bei 21,3

Mit Stand Montag, 14. Juni 2021, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 53.284 bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzahl liegt in Köln aktuell bei 21,3

Köln - 80 Personen befinden sich derzeit im Krankenhaus in stationärer Quarantäne, davon 55 Personen auf Intensivstationen. In Kölner Krankenhäusern gibt es aktuell 25 freie Intensivplätze. Dem Gesundheitsamt wurde kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gemeldet. Bislang sind 717 Kölner*innen verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Alkoholkonsumverbot auch am Aachener Weiher

Der Krisenstab hat heute beraten, mit welchen Maßnahmen man Vorkommnissen, wie sie am vergangenen Wochenende am Aachener Weiher und in den bekannten Hotspots zu beobachten waren, entgegenwirken kann. Das Land hat heute am späten Nachmittag zugestimmt, das bestehende Alkoholkonsumverbot für die Bereiche Stadtgarten, Brüsseler Platz, Schaafenstraße und Zülpicher Viertel zu verlängern und auch auf den Bereich Aachener Weiher auszuweiten. Zudem gilt für diese Bereiche ab Dienstag, 15. Juni, zwischen 22:00 und 6:00 Uhr ein Alkoholverkaufsverbot. Verlängert werden auch die bestehenden Verweilverbote. Das Verweilen in den Bereichen Brüsseler Platz und Dammkrone der Alfred-Schütte-Allee ist weiterhin täglich zwischen 18:00 und 1:00 Uhr, an Samstagen und Tagen vor Feiertagen zwischen 15:00 und 1:00 Uhr untersagt. Stadt und Polizei werden sich laufend abstimmen und die Regelungen mit Blick auf das bevorstehende Wochenende gegebenenfalls erneut anpassen.

In allen öffentlichen Bereichen des Kölner Stadtgebiets, in denen laut Allgemeinverfügung eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, sowie in Schulnähe, ist ab morgen eine sogenannte Alltagsmaske ausreichend. Gemäß Coronaschutzverordnung muss weiterhin in geschlossenen Räumen sowie im öffentlichen Personenverkehr eine medizinische Maske getragen werden.

Aufsuchende Impfungen

Am Sonntag, 13. Juni 2021, wurde die Impfaktion in Mülheim beendet. Vom 10. bis 13. Juni 2021 wurden insgesamt 2.231 Impfungen durchgeführt. Die Restimpfdosen der Impfaktionen in vulnerablen Sozialräumen werden von Freitag, 18. Juni bis Sonntag, 20. Juni 2021, in Kalk Süd verimpft. Das mobile Impfangebot wird in an folgender Stelle vor Ort sein: Ottmar-Pohl-Platz, 51103 Köln-Kalk. Impfberechtigt sind Personen ab 18 Jahren, die unter festgelegten Adressen in Kalk gemeldet sind. Die Adressen und weitere Informationen sind ab morgen abrufbar unter www.stadt-koeln.de/artikel/70610/#ziel_0_41.

Seit Montag, 14. Juni 2021, bis Donnerstag, 17. Juni 2021, werden auf dem Liverpooler Platz in Chorweiler Zweitimpfungen durchgeführt. Wer dort vom 3. bis 6. Mai 2021 geimpft wurde, hat bereits bei der Impfung sein Zweitimpfdatum erhalten.

In Meschenich finden die Zweitimpfungen, für alle, die mit BionTech geimpft wurden, am Donnerstag, 17. Juni 2021, zwischen 15:00 und 17:00 Uhr und Freitag, 18. Juni 2021, zwischen 10:00 und 12:00 Uhr in der Hausarztpraxis Meschenich, Brühler Landstraße 431, 50997 Köln-Meschenich, statt. Die Zweitimpfungen der Impflinge, die bei der Erstimpfung AstraZeneca erhalten haben, werden am Freitag, 30. Juli 2021, zwischen 10:00 und 19:00 Uhr im Caritas-Zentrum Meschenich durchgeführt.

Alle wichtigen Informationen und tagesaktuelle Zahlen sind im Internet abrufbar

Unter www.corona.koeln hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere Informationsseiten. Dort werden täglich aktuelle Zahlen veröffentlicht. Unter www.teststellen.koeln ist eine Übersicht über die Teststellen abrufbar, in denen sich Kölner*innen kostenlos testen lassen können.

Bei Fragen zum Corona-Virus ist die Corona-Hotline der Stadt Köln montags bis freitags von 7:00 bis 18:00 Uhr sowie samstags von 8:00 bis 20:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 16:00 Uhr unter 0221 / 221 -335 00 zu erreichen. Die Hotline der Stadt Köln für Fragen zur Corona-Schutzimpfung ist montags bis samstags von 8:00 bis 20:00 Uhr unter 0221 / 221 -335 78 erreichbar.