16.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 51- jähriger aus verqualmter Wohnung geholt

51- jähriger aus verqualmter Wohnung geholt

Der Wohnungsinhaber hatte den Brand nicht bemerkt

Ein Zimmerbrand mit gefährdetem Menschenleben wurde der Feuerwehr Herdecke am Montag um 20:12 Uhr aus der Oststraße gemeldet.

Herdecke - Eine aufmerksame Anruferin hatte einen Rauchmelder aus dem Nachbarhaus piepen hören und verständigte richtigerweise die Feuerwehr über den Notruf 112. Als Einsatzleiter Hans-Jörg Möller auf der Anfahrt hörte, dass sich noch eine Person in der Wohnung befinden soll, ließ er die Alarmstufe auf Stadtalarm mit Sirene erhöhen. Die ersteintreffenden Kräfte gingen in das Mehrfamilienhaus vor. Die Wohnung im 1. Obergeschoss wurde gewaltsam geöffnet. In der Wohnung befand sich eine 51- jährige Person. Der Mann wurde aus der verqualmten Wohnung heraus geführt. Die Wohnung wurde durch einen Atemschutztrupp mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Auf einer mobilen Herdplatte war Essen angebrannt. Zudem war die Tischplatte ebenfalls angebrannt. Die Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die angebrannten Einrichtungsgegenstände wurden durch die Feuerwehr ins Freie gebracht. Eine Notärztin untersuchte den Patienten. Eine Einlieferung in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Insgesamt waren eine Notärztin sowie zwei Rettungswagen eingesetzt.

"Die positive Kombination aus Rauchmelder, schnellem Handeln der 30- jährigen Meldenden und das offensive Vorgehen der Feuerwehr hat vermutlich ein Menschenleben gerettet. Der Brand hatte schon auf Einrichtungsgegenstände übergriffen", so ein Feuerwehrsprecher. Der 51- jährige Bewohner hatte die Situation nicht richtig realisiert. Offenbar war er alkoholisiert. Für die Einsatzmaßnahmen zeigte der Mann wenig Verständnis.

Die Polizei erschien zur Ursachenermittlung an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen 60 Minuten an der Einsatzstelle. Auf der Zeppelinstraße und Oststraße kam es zu Verkehrsbehinderungen. Bereits am Sonntag war die Feuerwehr in der Oststraße im Einsatz. Im Gegensatz zum Sonntag behinderten keine falsch parkenden Fahrzeuge die Einsatzkräfte.


Tags:
  • Feuerwehr
  • NRW
  • Brand

Copyright 2018 © Xity Online GmbH