10.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 40 Jahre Seniorenvertretung der Stadt Köln

40 Jahre Seniorenvertretung der Stadt Köln

Wir brauchen das Expertenwissen der Älteren

Am 1. Dezember 1978 wurde die erste Seniorenvertretung der Stadt Köln gewählt.

Köln - Im Verlauf der folgenden 40 Jahre ist sie zu einem wichtigen Bindeglied zwischen der älteren Bevölkerung, den Entscheidungsgremien und den ausführenden Stellen und somit zu einem bedeutsamen Bestandteil und Partner im gesellschaftlichen und politischen Leben in Köln geworden. Sie vertritt heute rund 245.000 Seniorinnen und Senioren in Köln.

„Über die Mitarbeit in Ratsausschüssen und Bezirksvertretungen konnte und kann die Seniorenvertretung maßgeblich Einfluss auf die politische Willensbildung nehmen. Dadurch haben ältere Menschen eine zusätzliche Chance, aktiv und selbstbestimmt an der Gestaltung ihrer Lebensverhältnisse mitzuwirken“, beschreibt Sozialdezernent Dr. Harald Rau die Bedeutung der Seniorenvertretung für die Vergangenheit und Zukunft. Er hebt das besondere ehrenamtliche Engagement der einzelnen Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter hervor und bedankt sich für 40 Jahre konstruktive Mitwirkung. „Zur Entwicklung einer sozialen und generationengerechten Stadt waren und sind das Expertenwissen und die persönliche Erfahrung der Älteren unersetzlich“, betont Rau. Als Beispiel aus jüngster Zeit nennt er die Mitwirkung der Seniorenvertretung der Stadt Köln am Leitprojekt „Weiterentwicklung des Seniorenpakets vor dem Hintergrund des demographischen Wandels – Ausbau der SeniorenNetzwerke Köln“.

Die Seniorenvertretung der Stadt Köln gehört zu den ältesten Vertretungen von Seniorinnen und Senioren in Deutschland und diente vielen anderen Kommunen als Vorbild. Sie blickt auf bewegte 40 Jahre verantwortlichen Handelns in einem ständigen Prozess zurück. Nicht immer konnten ihre Anregungen aufgegriffen oder umgesetzt werden. Um es mit den Worten eines ehemaligen Sprechers auszudrücken: „Die Seniorenvertretung der Stadt Köln lebt mit der vielleicht erst im Alter begreifbaren Wahrheit, dass der Weg das Ziel ist und dass ein allseits befriedigendes Endstadium der Alten- und Seniorenarbeit nicht erreichbar ist.“

Am Mittwoch, 28. November 2018, fand im Rathaus eine Jubiläumsfeier statt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH