32-Jähriger in Park in Monheim beraubt

Täter rauben Mobiltelefone

Am Dienstagabend (31. August 2021) wurde ein 32-jähriger Kölner im Heinrich-Zille-Park in Monheim am Rhein beraubt.

Düsseldorf - Am Dienstagabend (31. August 2021) wurde ein 32-jähriger Kölner im Heinrich-Zille-Park in Monheim am Rhein beraubt. Der Mann musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 22:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Heinrich-Zille-Park gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf den Geschädigten, einen 32-jährigen Kölner, welcher angab, von drei Unbekannten geschlagen und seiner mitgeführten Mobiltelefone beraubt worden zu sein. Der 32-Jährige wurde durch die hinzugezogenen Rettungskräfte erstmedizinisch versorgt und anschließend zur weiteren ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen eines schweren Raubes ein und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung. Im Rahmen erster Ermittlungen konnte die Tatbeute auf einer Rasenfläche zwischen dem sogenannten "Zille-Kiosk" und dem Fußweg zwischen der Dahlemer Straße und der Friedenauer Straße aufgefunden werden.

Nach Angaben des Geschädigten war das Trio mit seiner Tatbeute zu Fuß in Richtung Wilmersdorfer Straße geflohen. Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung durch die eingesetzten Beamten konnten die Räuber im Umfeld nicht mehr angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Monheim, Telefon 02173 / 9594 6350, in Verbindung zu setzen.


(© 2021 OTS)