29 Neuinfektionen im Märkischen Kreis

Aktuell sind 1443 Menschen infiziert

Binnen eines Tages ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten deutlich zurückgegangen.

Lüdenscheid - In den letzten 24 Stunden gingen beim Gesundheitsamt des Kreises 29 labor-technisch bestätigte Coronanachweise ein. 295 vormals mit dem Coronavirus angesteckte Männer und Frauen durften die Quarantäne verlassen. Aktuell sind damit 1.443 Menschen mit dem Virus infiziert und befinden sich in häuslicher Isolierung. Ebenfalls unter Quarantäne stehen 1.735 enge Kontaktpersonen. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts haben sich in den letzten sieben Tagen 183,8 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Die 29 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Balve (+1), Halver (+1), Hemer (+1), Herscheid (+2), Iserlohn (+4), Lüdenscheid (+11), Meinerzhagen (+3), Neuenrade (+1), Plettenberg (+4) und Werdohl (+1).

In Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung wurden beim Gesundheitsamt bedauerlicherweise zwei weitere Todesfälle aktenkundig. Aus Iserlohn verstarb eine 82-jährige Frau und aus Hemer eine 98-jährige Frau. Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 wurden beim Märkischen Kreis 365 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Insgesamt 19.056 labor-technisch bestätigte Coronanachweise gingen beim Gesundheitsamt ein. 17.248 Personen haben den Virus überwunden.

In den Krankenhäusern werden zurzeit 92 Covid-19 Patienten behandelt, davon 26 intensivmedizinisch, 18 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 27 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 38 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind 29 und in Kitas 19 Coronafälle bekannt, 84 in Betrieben. Die Gesundheitsdienste planen für heute 136 PCR-Tests, davon 56 an der Teststation Lüdenscheid und 80 an der Station Iserlohn.

Weitere Informationen unter kreis.mk/corona oder unter www.land.nrw/corona