20.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 28:24-Erfolg über TuSEM Essen II

28:24-Erfolg über TuSEM Essen II

ART Düsseldorf meldet sich eindrucksvoll zurück

Die Handballer des ART Düsseldorf sind zurück in der Erfolgsspur: Im Spitzenspiel gegen TuSEM Essen II kam die Mannschaft von Dusko Bilanovic zu einem 28:24-Erfolg.

Durch den siebten Saisonsieg belegen die Schwarz-Gelben nun den 3. Platz in der Oberliga und weisen nur einen Punkt Rückstand auf das Führungsduo TV Aldekerk und die HSG Bergische Panther auf. Am kommenden Sonntag (16.30 Uhr, Klingenhalle) gastiert der ART zum letzten Spiel des Jahres 2015 bei der Zweitvertretung des Bergischen HC.

Die rund 250 Zuschauer in der Sporthalle an der Graf-Recke-Straße waren restlos begeistert und feierten die Mannschaft von Dusko Bilanovic nach dem siebten Saisonsieg und den Sprung auf Platz 3. "Die Unterstützung von den Rängen hat uns heute geholfen, es hat Spaß gemacht", sagte der ART-Coach. "Ein Dankeschön an unsere Fans und die Fans sind natürlich zu den Heimspielen im neuen Jahr herzlich willkommen."

Das Derby gegen TuSEM Essen II war ein Duell auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich lange Zeit im ersten Durchgang entscheidend absetzen. Erst beim Spielstand von 7:7 konnten die Rather drei Treffer in Folge erzielen und sich mit 10:7 absetzen. Bis zur Pause kamen die Gäste von der Margarethenhöhe bis auf 11:13 heran.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter offen und die Spannung elektrisierte das Publikum. Die Gäste glichen im zweiten Durchgang schnell aus (13:13, 14:14) und gingen sogar selbst mit einem Treffer (14:13, 15:14, 16:15) in Führung. Nun wechselte die Führung erneut, der ART hatte die Nase vorn. Rund acht Minuten vor dem Spielende hatte TuSEM Essen II die besseren Karten in der Hand, führten mit 21:20 und 22:21. Doch nun kam die beste Phase der Mannschaft von Dusko Bilanovic, der in den letzten zehn Minuten Yannick Sinnecker anstelle von Simon Wohlrabe vorgezogen decken ließ. Und diese Variante brachte den Umschwung: Sinnecker konnte den Essenern einige Bälle klauen, so dass die Schwarz-Gelben zu einfachen Toren in der Schlussphase erzielen konnte. So zog die Bilanovic-Truppe über 25:22 bis auf 27:23 davon und es war klar, dass der ART Düsseldorf seinen siebten Saisonsieg einfahren würde. Ein weiterer Baustein für den Erfolg war die Galavorstellung von Jascha Schmidt im Tor der Düsseldorfer, die letztlich mit 28:24 gegen TuSEM Essen II gewannen.

Durch die gleichzeitige 22:27-Niederlage der HSG Bergischen Panther beim TV Aldekerk rückten die Teams in der Tabelle noch enger zusammen. Aldekerk löste die Panther als Tabellenführer ab, der ART rangiert nun nur noch einen Zähler hinter dem Führungsduo auf Platz 3.

"Ich bin natürlich sehr, sehr glücklich, dass wir die beiden Punkte eingefahren haben", sagte Bilanovic nach dem Spiel. "Kompliment an die Mannschaft, vor allem hat Jascha Schmidt richtig gut gehalten und Patrik Ranftler hat toll gekämpft. Auch Marco Bauer war in der Schlussphase sehr stark."


Copyright 2018 © Xity Online GmbH