250.000 CDU-Mitglieder beteiligen sich an Befragung über Parteivorsitz

Ergebnis soll Freitagnachmittag bekanntgegeben werden

Knapp 250.000 CDU-Mitglieder haben sich an der Befragung über den neuen Parteivorsitzenden beteiligt.

Berlin - Das gab die CDU am Donnerstagnachmittag auf Twitter bekannt. Das Ergebnis soll Freitagnachmittag verkündet werden.

Die 400.000 Parteimitglieder konnten erstmals in der Geschichte der Partei über die Personalie abstimmen. Sie stimmten dabei per Briefwahl oder online über die Nachfolge von Armin Laschet ab. Beworben haben sich der ehemalige Kanzleramtsminister Helge Braun, Ex-Fraktionschef Friedrich Merz und der frühere Umweltminister Norbert Röttgen.

Hat kein Bewerber die absolute Mehrheit, ist eine Stichwahl nötig. Sie würde bis zum 12. Januar laufen. Am 21. und 22. Januar soll dann ein digitaler Parteitag offiziell den Nachfolger Laschets küren. Er trat nicht mehr an, nachdem die Union mit ihm als Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren hatte.

(xity, AFP)