250 Neuinfektionen über das Wochenende

Das RKI weist eine Inzidenz von 107 aus

Seit Ende Februar 2020 wurden insgesamt 28.800 nachgewiesen Infizierte gezählt.

Aachen - Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Seit Ende Februar 2020 wurden insgesamt 28.800 nachgewiesen Infizierte gezählt. Das sind gegenüber der Meldung von Freitag, 27. August 2021, 250 Fälle mehr. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt bei 595. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist heute für die StädteRegion Aachen eine Inzidenz von 107 aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes liegt bei 128. 

Neue Coronaschutzverordnung
Gemäß den gemeinsamen Beschlüssen der Bund-Länder-Beratungen steht ab einer Inzidenz von 35 die „3G-Regel“ (Genesene, Geimpfte, Getestete) im Fokus. Da der Wert von 35 landesweit überschritten ist, gelten die Regelungen in ganz Nordrhein-Westfalen.
Weiterhin gilt eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen und an anderen infektionskritischen Orten sowie für nicht geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen in Innenräumen eine Testpflicht. Die sonstigen bewährten Verhaltensregeln (AHA – im Alltag Maske tragen, Hygiene beachten, Abstand halten) bleiben für Privatpersonen weiterhin empfohlen. Bestimmte Lüftungs- und Reinigungsvorgaben sind in einer kurzen Anlage zur Coronaschutzverordnung zusammengefasst und ergänzen die Infektionsschutzvorgaben für Betriebsinhaber*innen.
Die Verordnung gilt bis zum 17. September 2021 und ist nachzulesen unter www.land.nrw/corona

BioNTech und Moderna für alle ab 12 Jahren
Impfzentren in NRW dürfen ab sofort für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren eine Impfung mit BioNTech und Moderna anbieten. Dazu ist bei 12- bis 15-Jährigen nur noch die Einwilligung eines Elternteils und nicht mehr beider Eltern notwendig. Auch in den Impfbussen werden deshalb die Impfungen für Kinder ab 12 Jahren angeboten. Ab 16 Jahren können Jugendliche auch ohne Einwilligung der Eltern geimpft werden.
Impfzentrum: Neue Öffnungszeiten ab 6. September 2021

Im Impfzentrum am Tivoli sind Impfungen ohne Termin möglich. Das Impfzentrum ist täglich (auch am Wochenende) von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Ab dem 6. September 2021 werden die Öffnungszeiten reduziert. Wochentags öffnet das Impfzentrum dann von 14.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags kann man sich von 10.30 Uhr bis 20.00 Uhr impfen lassen. Impfwillige ohne Termin werden bis 19.00 Uhr angenommen. Wer lieber einen Termin buchen möchte, kann das weiterhin online über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer (0800) 116 117 01 machen. Es gilt die freie Wahl des Impfzentrums in NRW.

Impfbusse werden eingesetzt
Impfbusse bieten aufsuchende Impfungen ohne vorherige Terminabsprache an. Der Impfstoff kann frei gewählt werden. Es sind wie im Impfzentrum Erst- und Zweitimpfungen möglich.
Der Fahrplan ist unter https://www.staedteregion-aachen.de/impfbuszu finden. Dieser wird laufend aktualisiert.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung
Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein veröffentlicht aktuelle Zahlen zum Stand der Corona-Schutzimpfungen. Bis zum 27. August haben ungefähr 382.800 Menschen in der StädteRegion Aachen eine Erstimpfung erhalten. Rund 336.600 wurden bereits zweimal geimpft. Weitere Informationen findet man unter: https://coronaimpfung.nrw/

Bürgertests
Alle aktiven Testzentren und den Fahrplan der Schnelltest-Busse findet man unter der Kurzadresse www.staedteregion-aachen.de/schnelltest. Eine kartografische Übersicht findet man zudem unter https://testen-in-aachen.de/.

Bürgertests dürfen nur von asymptomatischen Personen in Anspruch genommen werden.

Gemeinsames Abstrichzentrum (GAZ)
Das GAZ ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Alle Infos zum GAZ gibt es unter: www.staedteregion-aachen.de/gaz