11.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 21.000 Teilnehmer bei KiTa-Demonstration

21.000 Teilnehmer bei KiTa-Demonstration

Einsatz zur Aufwertung sozialer Berufe

Am 02. Juni 2015 zogen mehrere tausend Demonstranten aus ganz NRW über die Düsseldorfer Rheinbrücke und versammelten sich vor dem Landtag. Zusammen wollen sie für die Aufwertung sozialer Berufe kämpfen.

Düsseldorf - Bereits seit dem 08. Mai 2015 streiken Erzieherinnen und Erzieher in den KiTas. Mittlerweile geht der unbefristete Streik in die vierte Woche. Etwa 10.000 Teilnehmer wurden erwartet, aber es kamen mehr als doppelt so viele Demonstranten am 02. Juni 2015 zum Düsseldorfer Landtag. "Ich denke das ist ein ungeheuer wichtiges Signal, was wir von Düsseldorf nach Berlin senden. Denn es sind 21.000 Menschen hier, doppelt so viele, wie wir erwartet haben", sagte Günter Isemeyer, Pressesprecher ver.di NRW. Immer wieder rief man die Massen von der Bühne dazu auf, weiter aufzurücken um allen Teilnehmern die Chance zu geben den Platz vor dem Landtag zu erreichen. Die rund 21.000 Demonstranten, darunter Erzieher/innen, Sozialpädagogen/innen sowie zahlreiche Eltern, stellten vor dem Düsseldorfer Landtag unter dem Motto: "Aufwerten Jetzt!" noch einmal ihre Forderungen vor. "Sie machen ganz viele wesentliche Sachen, wir übereignen ihnen unsere Kinder, unsere Jugendlichen, die Behinderten und dafür werden sie wesentlich schlechter bezahlt, als zum Beispiel die Leute aus der Industrie", erklärte Günter Isemeyer weiter. Der Unterschied in der Bezahlung zu anderen Branchen macht sich bemerkbar. Denn das Thema Fachkräftemangel spielt in den sozialen Berufen eine große Rolle. Viele Arbeitnehmer wollen nicht mehr in die sozialen Berufe einsteigen, "weil schlecht bezahlt wird und viel verlangt wird", so der Pressesprecher.

Auch Nordrhein-Westfalens Familienministerin Ute Schäfer von der SPD war bei der Demonstration vor dem Landtag mit dabei und richtete das Wort an die Teilnehmer, die mit kreativen und auffälligen Plakate und Trillerpfeifen lautstark ihren Standpunkt vertraten. Auch einzelne Erzieherinnen und Erzieher traten auf die Bühne und machten deutlich, wo für sie sich jeden Tag einsetzen und wie wichtig ihre Arbeit ist.

Ein Ende des unbefristeten Streikes ist bisher nicht in Sicht.


Tags:
  • Günter Isemeyer
  • Ute Schäfer
  • KiTa Streik
  • KiTa Demonstration
  • Landtag Düsseldorf
21.000 Teilnehmer bei KiTa-Demonstration
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH