25.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 20.000 Rückmeldungen von SPD-Mitgliedern zur Wahl von Parteispitze

20.000 Rückmeldungen von SPD-Mitgliedern zur Wahl von Parteispitze

Online-Umfrage läuft bis Donnerstag

Die Resonanz bei einer Online-Umfrage unter SPD-Mitgliedern zum Wahlverfahren für die neue Parteispitze ist nach Auskunft der Partei "total positiv".

Berlin - Bislang seien mehr als 20.000 Rückmeldungen mit Vorschlägen für die Wahl eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin von Andrea Nahles eingegangen, sagte eine Parteisprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Befragung läuft noch bis Donnerstag.

Zu möglichen Tendenzen, welche Verfahren mehrheitlich bevorzugt würden, wollte die Sprecherin mit Verweis auf das laufenden Verfahren nichts sagen. Im Gespräch ist unter anderem eine Urwahl. Zudem gibt es Forderungen nach einer künftigen Doppelspitze aus einer Frau und einem Mann.

Neben den Parteimitgliedern können sich auch die größeren Gliederungen wie die Landesverbände zur Wahl des Parteivorsitzes äußern. Diese haben noch bis Anfang kommender Woche Zeit. In der Woche vor dem 24. Juni werden dann alle Vorschläge ausgewertet. Am 24. Juni will der SPD-Vorstand dann das Vorgehen festlegen.

Nahles hatte am 2. Juni ihren Rückzug als Partei- und Fraktionschefin angekündigt. Damit zog sie die Konsequenzen aus dem schwindenden Rückhalt in der Partei nach dem Debakel bei der Europawahl und den herben Verlusten in Bremen. Für den Übergangsprozess in der Bundespartei sind nun die stellvertretenden Vorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel zuständig. In der Fraktion hat kommissarisch der bisherige Vizevorsitzende Rolf Mützenich übernommen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH