1. Ausbildungsmesse "Karriere Kick"

Innovatives Matching für Ausbildung

Am 1. April 2022 findet in Iserlohn die 1. Ausbildungsmesse "Karriere Kick" in der Humpferthalle in Letmathe statt.

Iserlohn - Am 1. April 2022 findet in Iserlohn die 1. Ausbildungsmesse "Karriere Kick" in der Humpferthalle in Letmathe statt. Bürgermeister Michael Joithe unterzeichnete kürzlich den Kooperationsvertrag mit Philipp Jung von der Gräfe & Jung GmbH und Stefan Franzen, Gründer von „I-Doo Multi Business Consulting“. Als Schirmherr der Veranstaltung lädt er zur Teilnahme am „Karriere Kick“ mit ein. „Ein Anstoß für ein ganz tolles Projekt, das Unternehmen und junge Menschen weiterbringt“.

Der Ablauf beim „Karriere Kick“ ist attraktiv und einfach zugleich: Jugendliche treten mit potenziellen Arbeitgebern spielerisch in Kontakt und begegnen sich am Kickertisch auf Augenhöhe. In jeder Spielrunde bekommen Teilnehmende einen neuen Aussteller zugelost, mit dem im Team gemeinsam gekickert wird. Anschließend kann sich ganz entspannt über Themen wie Ausbildung und Beruf unterhalten werden. Durch das gemeinsame spielerische Erlebnis wird das Kennenlernen locker gestaltet und eine gute Gesprächsatmosphäre aufgebaut.

Auch für das Übergangsmanagement Schule - Beruf der Stadt Iserlohn ergeben sich durch das innovative Matchingformat „Karriere Kick“ gute Möglichkeiten, Unternehmen mit interessierten Schülerinnen und Schülern zusammenzubringen. Beim Kickerspiel können wertvolle Kontakte geknüpft, persönliche Soft-Skills präsentiert und Informationen zur Stärkung der Berufsorientierung ausgetauscht werden. "Wir sind uns sicher, dass der 1. Iserlohner Karriere Kick für alle Beteiligten auch gute Anschlussperspektiven für eine Ausbildung und Betriebspraktika bieten kann", motiviert Hinrich Riemann von der Stadt Iserlohn zu einer regen Teilnahme.

Die Stadt Iserlohn sieht mit dem „Karriere Kick“ zudem gute Chancen, die Kooperationsaktivitäten in einer starken Verantwortungsgemeinschaft für die Berufsausbildung in Iserlohn zu stärken. Eine gute Zusammenarbeit und ein reger Informationsaustausch von Schulen mit der Wirtschaft sowie eine Beteiligung der Berufsberatung und der Übergangsbegleitung für den Märkischen Kreis bieten vielfältige Win-Win-Situationen für alle Beteiligten. Gemeinsam können Synergien für die Besetzung von Ausbildungsstellen genutzt und mit einer regionalen Strahlkraft der Fachkräftenachwuchs in Iserlohn gesichert werden.

Das innovative Projekt „Karriere Kick“ wird bei der Stadt Iserlohn von Hinrich Riemann, Übergangsmanagement Schule – Beruf, begleitet. Er ist telefonisch erreichbar unter 02371 217– 2079 und per E-Mail an hinrich.riemann@iserlohn.de.

Detaillierte Informationen und Möglichkeiten zur Registrierung für Unternehmen zum 1. „Karriere Kick“ in Iserlohn gibt es online unter www.karriere-kick.de/iserlohn-aussteller.