16.07.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 19-Jähriger soll Männer an Dönerimbiss mit Messer attackiert haben

19-Jähriger soll Männer an Dönerimbiss mit Messer attackiert haben

Ein Opfer kurzzeitig in Lebensgefahr

Ein 19-Jähriger hat am Sonntagabend an einem Dönerimbiss in Oberhausen offenbar zwei Männer mit einem Messer angegriffen und dabei einen 27-Jährigen schwer verletzt.

Oberhausen - Nach der Attacke des aus Afghanistan stammenden Tatverdächtigen schwebte das Opfer vorübergehend in Lebensgefahr, wie die Ermittler am Montag mitteilten. Zum Motiv des in Tatortnähe festgenommenen mutmaßlichen Täters machte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben.

Anrufer hatten die Polizei in Oberhausen am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr darüber informiert, dass ein Mann mit einem Messer in der Hand über die Straße laufe. Kurz zuvor war dem 27-Jährigen an dem Dönerimbiss eine lebensgefährliche Stichverletzung zugefügt worden, ein 43 Jahre altes zweites Opfer trug leichte Blessuren davon.

Oberhausener Polizisten konnten den 19-jährigen Afghanen unweit des Tatorts festnehmen. Den Gesundheitszustand des 27-jährigen Opfers beschrieben die Ermittler am Tag nach der Tat als stabil. Noch in der Nacht zum Montag richtete die Essener Polizei eine Mordkommission ein. An mögliche Augenzeugen der Messerattacke richteten die Ermittler den dringenden Appell, sich bei der Polizei zu melden.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH