15-Jähriger soll Obdachlosen mit Tritt gegen Kopf schwer verletzt haben

68-Jähriger Kölner auf der Intensivstation

Die Kölner Polizei hat einen 15-Jährigen festgenommen, der einen Obdachlosen mit einem gezielten Tritt gegen den Kopf schwer verletzt haben soll.

Köln - Der 68-Jährige liegt seit der Tat vom vergangenen Sonntag auf der Intensivstation, wie die Polizei mitteilte. Nach Auswertung eines Videos der Tat im Bereich einer Straßenbahnhaltestelle wurde der Jugendliche nun vorläufig festgenommen.

Vor der Tat in Köln-Weidenpesch war der 68-Jährige offenbar mit fünf Jugendlichen aus zunächst ungeklärter Ursache in Streit geraten. Nach dem Tritt des Haupttäters stürzte der Obdachlose sofort zu Boden und blieb regungslos liegen. Ein Komplize des mutmaßlichen Haupttäters soll dann ebenfalls auf den am Boden Liegenden eingetreten haben. Auch diesen Komplizen konnte die Polizei nach eigenen Angaben inzwischen identifizieren.

(xity, AFP)