14 Schweine sterben bei Unfall von Tiertransporter in Bayern

Anhänger kippt in Unterfranken in Kurve auf Seite

Bei einem Unfall eines Tiertransporters sind in Bayern 14 Schweine gestorben. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mitteilte, kippte der Anhänger des Fahrzeugs in der Kurve einer Ortsdurchfahrt im Landkreis Kitzingen auf die Seite.

Bei einem Unfall eines Tiertransporters sind in Bayern 14 Schweine gestorben. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mitteilte, kippte der Anhänger des Fahrzeugs am Dienstagmorgen in der Kurve einer Ortsdurchfahrt im Landkreis Kitzingen auf die Seite. In dem Anhänger befanden sich demnach 90 Schweine. Einige der verletzten Tiere mussten nach Einschätzung durch eine Veterinärin erlegt werden.

Den Angaben zufolge starben insgesamt 14 Tiere. Ein Abschleppunternehmen barg anschließend den umgekippten Anhänger. Die Tierkadaver wurden von einer Spezialfirma beseitigt, die überlebenden Tiere zu einem Schlachthof gebracht. Laut Polizei könnte eine defekte Radachsaufhängung am Anhänger des Tiertransporters unfallursächlich gewesen sein.

© 2022 AFP