14-Jähriger in Niedersachsen bei Spritztour mit unbeleuchtetem Auto erwischt

Jugendlicher gerät wiederholt auf die Gegenfahrbahn

Die Polizei in Niedersachsen hat einen 14-Jährigen bei einer nächtlichen Spritztour mit einem unbeleuchteten Auto erwischt.

Faßberg - Der Wagen fiel einer Streife am späten Sonntagabend in Faßberg auf, weil er ohne Licht fuhr und immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Polizei in Celle am Montag mitteilte.

Bei der Kontrolle gab der 14-Jährige, der mit zwei weiteren Jugendlichen im Auto saß, an, er habe keine Papiere dabei. Seinen Führerschein habe er aber angeblich in Celle gemacht. Eine Überprüfung ergab schnell, dass das gelogen war. Das Auto selbst gehört dem Onkel des jungen Fahrers. Wie er an die Schlüssel gelangte, war unklar. Den Jugendlichen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

(xity, AFP)