13. Gerd-Högener-Wettbewerb

Die Preisträger stehen fest

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 13. Gerd-Högener-Wettbewerbs der Clara-Schumann-Musikschule stehen nun fest.

Düsseldorf - Vor den kritischen Ohren der Fachjury hatten 21 junge Musikerinnen und Musiker am Samstag, 4. Juni, ein anspruchsvolles Programm von bis zu 20 Minuten Spieldauer dargeboten. Getragen wurde der Wettbewerb vom Verein der Freunde und Förderer der Clara-Schumann-Musikschule e. V. sowie von "Kultur am Rhein" (Düsseldorfer Volksbühne e. V.), dessen langjähriger Vorsitzender der ehemalige Oberstadtdirektor Gerd Högener (Amtszeit 1976 bis 1987) war. In diesem Jahr standen 2.200,00 Euro für Preise zur Verfügung. Beim Abschlusskonzert am Sonntag, 5. Juni, konnten alle Preisträgerinnen und Preisträger das Publikum mit Auszügen aus ihrem Wettbewerbs-programm überzeugen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Altersgruppe I (bis 13 Jahre):
1. Preis: Vincent Sucheanã, Klarinette
2. Preis: Pierre Schneider, Gitarre
3. Preis : Amelie Fehler, Violoncello
3. Preis: Kevin Hunder-Connolly, Klaiver

Altersgruppe II (14 - 19 Jahre):
1. Preis: Carsten Obermayer, Akkordeon
2. Preis: Mascha Wischnepolski, Mandoline
3. Preis: Maximilian Hilger, Klavier