11.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 12. Gerd-Högener-Preis in der Landeshauptstadt

12. Gerd-Högener-Preis in der Landeshauptstadt

Teilnehmer erspielen rund 2.000 Euro Preisgeld

16 junge Musikerinnen und Musiker haben in der Städtischen Clara-Schumann-Musikschule ihren diesjährigen Auftritt beim 12. Gerd-Högener-Preis absolviert.

Düsseldorf - Vor den kritischen Ohren der Fachjury haben alle teilnehmenden Kinder und Jugendliche ein anspruchsvolles Programm (bis zu 20 Minuten Spieldauer) dargeboten. Im Abschlusskonzert am 31. Mai konnten alle Preisträgerinnen und Preisträger das Publikum mit Auszügen aus ihrem Wettbewerbsprogramm überzeugen. Getragen wird der Wettbewerb vom Verein der Freunde und Förderer der Clara-Schumann-Musikschule sowie der Düsseldorfer Volksbühne e.V., dessen langjähriger Vorsitzender Gerd Högener war. In diesem Jahr standen 1.950 Euro für Preise zur Verfügung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Altersgruppe I (bis 13 Jahre):
1. Preis: Lotte Kläsgen, Violoncello
2. Preis: Hanna Backs, Klavier
3. Preis: Vincent Sucheana, Klarinette

Altersgruppe II (14 - 19 Jahre):
1. Preis: Anna Sent, Klavier
2. Preis: André Aruin, Klavier
3. Preis: Nerses Arutunian, Klavier
3. Preis: Daniel Golkov, Klavier

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Wettbewerbs:

Altersgruppe (AG) I (bis 13 Jahre): Hanna Backs, Klavier; Evan Jilzov, Klavier; Akane Kinumaki, Violine; Marc Leon Golkov, Klavier; Lotte Kläsgen, Violoncelle; Vincent Sucheana , Klarinette; David Steinberg, Klavier; Melissanthi-Sarah Goutopoulou, Violine; Leonard Harms, Trompete; Johanna Müller, Klavier, und Max Schönwälder, Gitarre.

Altersgruppe (AG) II (14-19 Jahre): Neres Arutunian, Klavier; Daniel Golkov, Klavier; Anna Sent, Klavier, und André Aruin, Klavier.

Klavierbegleitung: Asumi Nakano (geb. 2005).


Tags:
  • Gerd-Högener-Wettbewerb
  • düsseldorf
  • musiker
  • Clara-Schumann-Musikschule

Copyright 2019 © Xity Online GmbH