17.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Weltklasse Tischtennis in München"

"Weltklasse Tischtennis in München"

Showdown zwischen der Borussia und Ochsenhausen

Am 23. Februar 2019 trifft Borussia Düsseldorf im Audi Dome auf den diesjährigen Pokalsieger TTF Liebherr Ochsenhausen.

Düsseldorf - Aktuell führt Borussia Düsseldorf die Tabelle der Tischtennis Bundesliga mit 26:6 Punkten vor den TTF Liebherr Ochsenhausen (24:6) an. Die Borussia gewann die letzten acht Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse, die TTF sechs bei zwei Niederlagen. Beide Klubs sind damit auf Play-off-Kurs, das Ticket für die Meisterrunde haben sie jedoch noch nicht in der Tasche. Daher kommt der Partie nicht nur das Prädikat "Prestige-Duell" zu, denn mit einem Sieg im direkten Aufeinandertreffen könnten die Rheinländer und die Baden-Württemberger das Play-off-Ticket lösen.

Timo Boll hat gerade seine gute Verfassung beim Europe Top 16 unter Beweis gestellt, als er Bronze gewann und sich damit für den World Cup im Oktober qualifizierte. Auch gestern hatte er maßgeblichen Anteil am 3:1-Erfolg im Champions League Viertelfinale gegen Bogoria, bei dem er seine beeindruckende Bilanz auf 12:0-Siege schraubte. Auch der Weltranglisten-30. Kristian Karlsson weiß in dieser Saison zu gefallen, der Schwede gewann 17 seiner 24 Partien. Omar Assar und Anton Källberg haben sich nach schwankenden Leistungen stabilisiert und zuletzt wieder einen guten Eindruck hinterlassen, ebenso wie Backup Kamal Achanta, auf den bislang stets Verlass war, wenn er gebraucht wurde.

Bei den Gästen aus Ochsenhausen sticht vor allem Hugo Calderano hervor. Der 22-Jährige hat sich inzwischen auf Rang sechs des Welt-Rankings gespielt und mit dem Einzug in das Halbfinale bei den Grand Finals und dem Erreichen des Viertelfinals in Ungarn, nachdem er zuvor Borussias Karlsson bezwungen hatte, sein großes Potenzial gezeigt. Jang Woojin (Weltrangliste: 11) ist in der Tischtennis Bundesliga ungeschlagen und Simon Gauzy auch in dieser Spielzeit ein zuverlässiger Punktesammler. Das Quintett komplettieren der frühere Borusse Stefan Fegerl und Jakob Dyas, die ebenso großen Anteil am jüngsten Pokalsieg und der glänzenden Position in der Liga haben.

Das Duell der beiden besten deutschen Mannschaften beginnt am Samstag, den 23. Februar um 18.00 Uhr. Bereits um 17.00 Uhr beginnt das Vorprogramm mit DSDS-Gewinnerin Marie Wegener und Star-Pianist Joja Wendt. Vor dem großen Event finden im Olympia-Einkaufszentrum in München Tischtennis-Aktionstage statt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH