18.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Das Wunderkind - An Clara Schumann"

"Das Wunderkind - An Clara Schumann"

Konzertperformance mit Musik und Schauspiel

Am Mittwoch, 30. Oktober 2019, präsentiert das Heine-Institut die Konzertperformance "Das Wunderkind - An Clara Schumann".

Düsseldorf - Anlässlich des 200. Geburtstages der Pianistin und Komponistin Clara Schumann präsentiert die Regisseurin Friederike Felbeck in Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, am morgigen Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19:00 Uhr, die Konzertperformance "Das Wunderkind - An Clara Schumann" für Musik und Schauspiel, die auf der gleichnamigen Erzählung von Thomas Mann, Briefen und Tagebüchern von Clara Schumann selbst und den Erinnerungen ihrer jüngsten Tochter Eugenie basiert.

Die Inszenierung blickt auf die mehr als 60-jährige Bühnenkarriere der virtuosen Konzertpianistin und ihren Start als "Wunderkind" zurück. Die Schauspielerin Karin Pfammatter, dem Düsseldorfer Publikum bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Schauspielhauses, ist Clara Schumann. Die armenische Pianistin Ani Ter-Martiryosan, die selbst bereits als sechsjähriges "Wunderkind" konzertierte, interpretiert gemeinsam mit der Sängerin Julia Hagenmüller Werke von Clara Schumann und aus ihrem Konzertrepertoire.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH