"Sonntagstrend": Union und SPD legen in Wählergunst zu

Laut Umfrage Mehrheit der Koalitionsparteien - Grüne verlieren leicht

Die Große Koalition hat in der Wählergunst einer Umfrage zufolge leicht zugelegt.

Berlin - Inmitten der Debatten über eine Verlängerung der November-Maßnahmen in der Corona-Krise hat die große Koalition in der Wählergunst einer Umfrage zufolge leicht zugelegt. Im "Sonntagstrend", den das Meinungsforschungsinstitut Kantar wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, gewannen die Unionsparteien (36 Prozent) und die SPD (16 Prozent) jeweils einen Punkt hinzu und hätten damit wieder eine Mehrheit.

Die Grünen verloren laut der Umfrage einen Punkt und erreichen 18 Prozent. Auch die Linkspartei büßte einen Punkt ein und kommt nun auf sieben Prozent. Die FDP (sieben Prozent) und AfD (neun Prozent) bleiben bei den Werten der Vorwoche. Die sonstigen Parteien würden unverändert sieben Prozent wählen.

Für die Umfrage befragte Kantar für die Zeitung 1927 Menschen im Zeitraum vom 12. bis zum 18. November danach, welche Partei sie wählen würden, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären.

(xity, AFP)