18.10.2017 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Die Zukunft der Mobilität" ist wohl autonom

"Die Zukunft der Mobilität" ist wohl autonom

Diskussionsveranstaltung der IHK Düsseldorf

Am Montagabend fand im Wirtschaftsclub Düsseldorf eine Veranstaltung der IHK Düsseldorf zum Thema "Die Zukunft der Mobilität" statt.

Düsseldorf - Neue technologische Entwicklungen und strenge Anforderungen an die Umweltverträglichkeit setzen herkömmliche Fahrzeugtechnologien immer mehr unter Druck. Die individuelle Mobilität und das eigene Auto verlieren in der Wertewelt immer mehr an Bedeutung. Schwarmmobilität und autonomes Fahren sollen dazu beitragen, die hohe Belastung in den Städten zu reduzieren. 

Als Impulsgeber für die Veranstaltung stellte der Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger die zentralen Thesen seines Buches "Der letzte Führerscheinneuling ist bereits geboren" vor. Er zeigte auf, wie sich die Automobilbranche in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Im Silicon Valley testen zurzeit viele Firmen selbstfahrende Fahrzeuge auf den Straßen und Herger vermutet, dass diese Konkurenz die Entwickler antreibt, neue Technologien zu erforschen und zu entwickeln. Er spricht ausserdem davon, dass in 2030 niemand mehr sein Fahrzeug selbst steuern wird. Deshalb seine These "Der letzte Führerscheinneuling ist bereits geboren". Bereits heute machen immer weniger 18-Jährige in den Städten ihren Führerschein. Sie verlassen sich lieber auf ÖPNV und andere Arten der Fortbewegung in der Stadt. Auch Besitzer eines Führerscheins setzen immer öfter auf Carsharing und besitzen kein eigenes Auto mehr.  

In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Unternehmer und Akteure aus der Automotive-Branche zentrale Zukunftsfragen. Beim abschließenden Get-Together hatten die Teilnehmer dann die Möglichkeit zum Austausch.


"Die Zukunft der Mobilität" ist wohl autonom
Werbung
  • haarausfall bioxsine mann

Copyright 2016 © Xity Online GmbH