"Der fliegende Holländer" im Theater Duisburg

Erste von sechs Opern-Neuproduktionen

Die erste der sechs Opern-Neuproduktionen in dieser Spielzeit hat am Sonntag, 2. Oktober 2022, um 18:30 Uhr im Theater Duisburg Premiere.

Duisburg - Nach mehr als 20 Jahren präsentiert die Deutsche Oper am Rhein eine neue Sicht auf Richard Wagners romantische Oper „Der fliegende Holländer“ und schließt damit an die Beschäftigung mit Wagners „Der Ring des Nibelungen“ und „Tristan und Isolde“ an.

Regisseur Vasily Barkhatov, ein Shooting-Star seiner Generation und bekannt für seine ungewöhnlichen Lesarten, ist nach viel beachteten Arbeiten u. a. für die Opernhäuser in Frankfurt, Berlin, Stockholm, Wien und die Bregenzer Festspiele zum ersten Mal an der Deutschen Oper am Rhein zu Gast. Er lenkt den Blick auf Senta und erzählt das Seelendrama einer Frau, deren Liebessehn­sucht die eng gesteckten Grenzen der Gesell­schaft sprengt.

Patrick Lange übernimmt die musikalische Leitung der Duisburger Philharmoniker und des mit Gabriela Scherer (Senta), James Rutherford (Holländer), Hans-Peter König/Thorsten Grümbel (Daland), Norbert Ernst (Erik) und Susan Maclean/Katarzyna Kuncio (Mary) hochkarätig besetzten Ensembles.