17.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Rigoletto" im Opernhaus Düsseldorf

"Rigoletto" im Opernhaus Düsseldorf

Verdis erstes großes Meisterwerk

Ab 10. April 2015 ist die Oper "Rigoletto" viermal im Programm der Oper am Rhein.

Düsseldorf - In Giuseppe Verdis "Rigoletto", das seit seiner Uraufführung 1851 eines der meistgespielten Stücke auf den Opernbühnen der Welt ist, kann der gleichnamige Hofnarr seine Tochter Gilda nicht vor den Annäherungen des Herzogs von Mantua schützen. Diese drei Partien sind hochkarätig besetzt mit Boris Statsenko/Sebastian Catana als Rigoletto, Olesya Golovneva/Elena Sancho Pereg als Gilda und Gianluca Terranova/Andrej Dunaev als Herzog von Mantua.

Der deutsch-französische Regisseur David Hermann, der zuletzt mit großem Erfolg an der Deutschen Oper Berlin, der Oper Amsterdam und De Vlaamse Opera Antwerpen inszenierte, seziert in seiner Inszenierung die Verhaltensmuster innerhalb dieser kühlen Hofgesellschaft, in welcher der Wunsch nach Freiheit und Liebe zwangsläufig zum Tode führt. Ab 10. April, 19.30 Uhr, ist "Rigoletto" wieder im Opernhaus Düsseldorf zu erleben.

Aus dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein stehen Bogdan Talos (Graf von Monterone), Adrian Sâmpetrean (Sparafucile), Maria Kataeva (Maddalena) und Annika Kaschenz (Giovanna) auf der Bühne. Unterstützt werden sie durch die Mitglieder des Opernstudios Dogus Güney (Graf von Ceprano), Eva Bodorová (Gräfin von Ceprano), Roman Hoza (Marullo) und Ibrahim Yesilay (Borsa) sowie den Chor der Deutschen Oper am Rhein. Die Düsseldorfer Symphoniker spielen unter der Leitung von Kapellmeister Lukas Beikircher.


Tags:
  • Opernhaus_Düsseldorf
  • rigoletto

Copyright 2019 © Xity Online GmbH