Zahlen an allgemeinbildenden Schulen rückläufig

3,8 Prozent weniger Schüler in NRW

1.972.492 Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr eine allgemeinbildende Schule in Nordrhein-Westfalen.

by xity Düsseldorf 2014-02-24T10:20:54+0100

Zahlen an allgemeinbildenden Schulen in NRW rückläufig (xity-Foto: M. Völker)

Düsseldorf - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, sind das 78.855 (−3,8 Prozent) weniger als im Schuljahr 2012/13. Knapp ein Drittel (31,7 Prozent) aller Schüler besuchen eine Grundschule. Von den weiterführenden Schulen hatten die Gymnasien die meisten Schüler (547.331); aufgrund der Verkürzung der Schulzeit bis zum Abitur von bisher dreizehn auf nunmehr zwölf Jahre wird hier ein Jahrgang (G9) weniger unterrichtet als im Schuljahr 2012/13.
3.384 Schüler sind an einer der zwölf Gemeinschaftsschulen NRWs angemeldet. Die Sekundarschulen, die zu Beginn des Schuljahres 2012/2013 an den Start gegangen waren, werden von 15.951 Schülern besucht (einschließlich auslaufender Haupt- oder Realschulbildungsgänge). Die in diesem Schuljahr als Schulversuch neu hinzugekommene PRIMUS-Schule, an der Schüler der Klassen eins bis zehn unterrichtet werden, zählt derzeit 162 Schüler.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH