Zahl der Verkehrstoten dürfte 2021 auf neuen Tiefstand sinken

Prognose des Statistischen Bundesamts

Die Zahl der Verkehrstoten wird dieses Jahr laut Prognose des Statistischen Bundesamts voraussichtlich auf einen neuen Tiefstand fallen.

by xity deutschland 2021-12-14T07:49:38+0100

Zahl der Verkehrstoten in Deutschland dürfte 2021 auf neuen Tiefstand sinken (© 2021 AFP)

Wiesbaden - Sie dürfte auf 2450 sinken und so niedrig ausfallen wie nie zuvor seit Einführung der Statistik vor mehr als 65 Jahren, teilte das Amt am Dienstag in Wiesbaden unter Berufung auf eigene Schätzungen mit. Sie basieren auf den bundesweiten Unfallzahlen bis einschließlich September.

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist seit rund 40 Jahren mit gewissen zwischenzeitlichen Schwankungen stark rückläufig. Den Höchststand hatte sie 1970 mit mehr als 21.000 Toten erreicht. Der bisherige Tiefstand war im vergangenen Jahr mit 2719 Verkehrstoten erreicht worden, wobei laut Statistischem Bundesamt maßgeblich das gesunkene Verkehrsaufkommen wegen der Pandemie eine Rolle spielte.

Einen Rückgang prognostizieren die Statistiker auch bei der Zahl der Verletzten durch Verkehrsunfälle. Hier erwarten sie aufgrund des Trends der ersten neun Monate des laufenden Jahres am Ende in etwa 301.000 Betroffene. Das entspräche einem Minus von etwa acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2020. Die Zahl der polizeilich erfassten Unfälle dürfte demnach insgesamt leicht um ein Prozent sinken und 2021 bei insgesamt mehr als 2,2 Millionen liegen.

(xity, AFP)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH