Young European Video Award in Düsseldorf

Wettbewerb "upfront!" geht in die zweite Runde

Die Bewerbungen für den Young European Video Award in Düsseldorf laufen. Bis zum 22. Februar 2022 ist eine Anmeldung möglich.

by Daniel Postert 2021-11-02T10:58:45+0100

Young European Video Award in Düsseldorf (Foto: xity)

Düsseldorf - Nach der erfolgreichen Premiere des ersten europäischen Videowettbewerbs im vergangenen Jahr hat das EUROPE DIRECT Düsseldorf gemeinsam mit der Jungen Filmwerkstatt Düsseldorf den zweiten "upfront! Young European Video Award" gestartet. "Upfront!" bietet jungen Europäerinnen und Europäern eine digitale Plattform, um ihre politischen Ideen, Meinungen und persönliche Erlebnisse künstlerisch auszudrücken und dadurch ihren Blick auf die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der EU aufzuzeigen – positiv wie kritisch. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs ist "peace of mind" oder zu Deutsch: "Seelenfrieden". Interessierte Filmschaffende im Alter von 16 bis 26 Jahren aus allen 27 EU-Mitgliedsstaaten können ihre Videos zum Thema bis zum 22. Februar 2022 einreichen.

Ist der Seelenfrieden heutzutage, in einer Zeit mit vielen Herausforderungen und weltweiten Konflikten wirklich erreichbar? Ist der Seelenfrieden alles, was wir brauchen? Und was trägt die Europäische Union dazu bei, dass dieser Zustand erreicht wird – oder auch nicht? Die besten drei Videobeiträge zum Thema "peace of mind" werden mit Preisen im Wert von 500 Euro bis 1.500 Euro prämiert. Die Preisverleihung ist Anfang Mai 2022 in Düsseldorf geplant.

Die Videos sollten 15 Minuten nicht überschreiten und in englischer Sprache oder mit englischen Untertiteln eingereicht werden. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb sind auf der folgenden Homepage des Awards zu finden: www.upfront-award.eu/ 

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH